News

Führungskräfte-Weiterbildung

Jeder ist für sich selbst verantwortlich

Die Zeiten, in denen die Personalentwicklung die Weiterbildungspläne für die Führungskräfte geschrieben hat, scheinen vorbei zu sein. Darauf deutet jedenfalls eine Studie hin, die die Akademie für Führungskräfte, Überlingen, unter mehr als 1.000 ihrer Teilnehmer durchgeführt hat. 92 Prozent von diesen gaben an, aus eigener Initiative heraus einen Kurs an der Akademie gebucht zu haben, entsprechend weniger als jeder Zehnte kam auf Anraten beziehungsweise expliziten Wunsch des Arbeitgebers zur Weiterbildung. 'Der große Trend zur Demokratisierung in den Unternehmen spiegelt sich auch in der Personalentwicklung wider', kommentiert Akademie-Geschäftsführer Simon Beck das Ergebnis. 'Es gibt immer weniger Vorgaben vonseiten des Unternehmens, jeder ist zunehmend selbst verantwortlich für seine Entwicklung.' Darauf, dass die Führungskräfte diese Verantwortung annehmen, weist ein weiteres Studienergebnis hin: Jeder fünfte Befragte bildet sich auch in seiner Freizeit weiter. 'Bedenkt man, wie knapp bemessen die Freizeit der meisten Führungskräfte ist, ist das ein hoher Wert', sagt Beck. Ganz oben auf der Liste der nachgefragten Weiterbildungsthemen stehen die Fachkenntnisse, 32 Prozent der Studienteilnehmer haben eine entsprechende Weiterbildung besucht. Auf Platz zwei folgt die Mitarbeiterführung (25 Prozent). Seit einiger Zeit buchen Führungskräfte zudem verstärkt Trainer- und Coach-Weiterbildungen, beobachtet Beck. Das hängt nach Meinung des Akademieleiters zum einen mit einem sich wandelnden Rollenverständnis der Führungskraft hin zum Ermöglicher und Coach der Mitar­beiter zusammen. Zum anderen: 'Einige Führungskräfte schaffen sich ein Stand­­bein für eine mögliche zweite Karriere als Weiterbildner', vermutet Beck.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 201, Dezember 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben