managerSeminare 201 vom 21.11.2014

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Change gestalten: Weiter mit den Willigen
  • Die Impact-Strategie: Führen mit Knalleffekt
  • Kampfdialektik abwehren: Nicht mit mir!
  • Wirtschaftswelt von morgen: Wohin führt die Sharing Economy?
  • Lernvideos: Schlauer Dreh
  • Jobrotation bei Käfer: Seitensprünge mit System
  • Kulturwandel per MOOC: Innovativer werden auf innovative Art
  • Charles Sanders Peirce in der Serie 'Philosophie für Manager': Die Kreativität des Pragmatismus
  • Mario Neumann über Projektmanagement in Unternehmen: 'Die Führungsriege wirft Nebelbomben'
  • Moralisches Missverständnis: Ich bilde mir meine Meinung
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Gesundheitsmanagement
  • Wilhelm Schmid im 'characters': 'Nulla dies sine pagina'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Change gestalten

Weiter mit den Willigen

Change-Experten wissen schon lange, wie wichtig die Beteiligung der Betroffenen für den Erfolg von Veränderungsprojekten ist. Mit den klassischen Ansätzen lässt sie sich allerdings nur mühsam herstellen. Neue Konzepte wollen das ändern und Mitarbeiter dauerhaft stärker einbinden. Dabei setzen sie vor allem auf Freiwillige.
Die Impact-Strategie

Führen mit Knalleffekt

Führungskräfte, die Wunderkerzen anzünden, mit überdimensionalen Briefumschlägen herumwedeln, Kaffee versalzen … Geht’s noch? Was nach Jux und Tollerei klingt, hat Methode. Deren Name: Impact-Strategie. Bei dieser geht es darum, Botschaften mit einfachen Mitteln so zu inszenieren, dass sie tiefer verstanden werden und nachhaltiger wirken.
Kampfdialektik abwehren

Nicht mit mir!

Andere verbal auflaufen lassen, sie verunsichern, aus der Fassung bringen … das betreiben Kampfdialektiker systematisch. Sie nutzen diese zweifelhafte rhetorische Kunst, um ihren Willen durchzuboxen, sich mit einer schwächeren Position gegen eine stärkere durchzusetzen oder sich einen Statusvorteil zu verschaffen. Rhetorikexperte Albert Thiele erklärt, wie man sich der perfiden Techniken erwehren kann.
Wirtschaftswelt von morgen

Wohin führt die Sharing Economy?

Vernetzt, kostenlos, gemeinwohlorientiert: So sieht Jeremy Rifkin die Wirtschaftswelt von morgen. Der US-Ökonom und Zukunftsdenker kündigt den Rückzug des Kapitalismus an. Auf dem Vision Summit in Berlin, der Konferenz für Social Entrepreneurship, stellte er seine umwälzenden Thesen vor.
Lernvideos

Schlauer Dreh

Clips statt Klassenraumtrainings – Lernvideos liegen im Trend. Fast jedes zweite Unternehmen nutzt sie bereits, Tendenz stark steigend. Was sich mit Bewegtbildern gut vermitteln lässt, was nicht. Wofür sich Eigenproduktionen eignen und welche Produktionen man lieber in Profi-Hände geben sollte.
Jobrotation bei Käfer

Seitensprünge mit System

Fremdgänger behaupten manchmal, ihre Beziehung habe durch einen Seitensprung neuen Schwung bekommen. Was im privaten Kontext fraglich ist, stimmt im beruflichen Bereich tatsächlich: Wenn Firmen ihre Mitarbeiter zum Gastarbeiten in andere Betriebe schicken, profitieren alle davon. Wie, zeigt das Beispiel Käfer.
Kulturwandel per MOOC

Innovativer werden auf innovative Art

Die Deutsche Telekom arbeitet an ihrer Kultur: Sie will den Wissens­austausch, den Unternehmergeist und die Innovationskraft unter ihren Mitarbeitern stärken. Mit seinem Magenta MOOC begab sich der Konzern auf Neuland, um diesen Zielen näher zu kommen. Ein Gespräch mit den Verantwortlichen Eva Strube und Reza Moussavian über das Format, das spontan über 3.600 Mitarbeiter in seinen Bann zog.
Charles Sanders Peirce in der Serie 'Philosophie für Manager'

Die Kreativität des Pragmatismus

Ökonomische Leitsätze, Management Tools, Best Practice: Manager arbeiten oft mit bekanntem Wissen – mit Erfolg. Wenn jedoch etwas völlig Neues passiert, versagen die alten Denkmuster. Der Pragmatiker Charles Peirce zeigt, wie neue Ideen entstehen und warum Kreativität und Lernen zusammenhängen.
Mario Neumann über Projektmanagement in Unternehmen

'Die Führungsriege wirft Nebelbomben'

Immer wieder sind seit einiger Zeit kritische Stimmen zu vernehmen, die dem Projektmanagement seine Daseinsberechtigung absprechen wollen. Das ist, als wolle man das Kind mit dem Bade ausschütten, findet der Projektmanagement-Trainer und -Berater Mario Neumann. Neumanns Sicht der Dinge: Nicht die Methode ist das Problem, sondern die Art und Weise, wie sie gehandhabt wird. Die größten Feinde der professionellen Arbeit in Projekten verortet der Weiterbildner im Topmanagement.
Moralisches Missverständnis

Ich bilde mir meine Meinung

Ulf D. Posé ist Ehrenpräsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Gesundheitsmanagement

Wie führt man ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ein? Welche Argumente überzeugen auch den letzten Zweifler? Wie motiviert man die Mitarbeiter zum bewussten Umgang mit der eigenen Gesundheit? Wann ist die Einführung eines BGM ein Erfolg? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Gesundheitsmanagement.
Wilhelm Schmid im 'characters'

'Nulla dies sine pagina'

Der Philosoph und Buchautor Wilhelm Schmid erzählt im Interview von seinen beruflichen Stationen - von DJ bis Professor - und Herausforderungen, die er sich wünscht. Außerdem erklärt er u.a., welche Diskussion zum Thema Führung ihn stört.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben