News

Flüchtlingshilfe auf Xing

Eine neue Initiative hat sich das Ziel gesetzt, arbeitssuchenden Flüchtlingen den Einstieg ins Businessnetzwerk Xing zu erleichtern und sie auf diesem Weg mit Unternehmen in Kontakt zu bringen. Ins Leben gerufen wurde die Xing-Gruppe Job search for refugees (http://bit.ly/1ORe5fp) vom Freiburger Ehepaar Ria und Hans J. Hinken, das in den Feldern Social Media Networking sowie Teambuilding, Beratung und Coaching tätig ist. Die beiden sind überzeugt, dass es sowohl Unternehmen als auch Flüchtlingen in einem Businessnetzwerk wie Xing besonders leichtfällt, stressfrei aufeinander zuzugehen und sich – ohne Druck, gleich ein Bewerbungsverfahren starten zu müssen – gegenseitig kennenzulernen. Problem jedoch: Die Zahl der Flüchtlinge, die sich derzeit auf Xing tummeln, ist mehr als überschaubar. 'Viele wissen nichts von dem Netzwerk und den Möglichkeiten, die sich ihnen dort bieten', so Ria Hinken. Das wollen die Hinkens nun ändern: Über Facebook, aber auch gemeinsam mit örtlichen Flüchtlingsinitiativen, sprechen sie Flüchtlinge an, machen auf Xing aufmerksam und helfen bei der Registrierung. In der von ihnen an den Start gebrachten Gruppe sind nicht nur Arbeitgebervertreter und Flüchtlinge willkommen. Angesprochen sind auch Personen, die Flüchtlingen als Mentoren unter die Arme greifen wollen – etwa Führungskräfte im Ruhestand, die sich sozial engagieren möchten.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 215, Februar 2016
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben