News

Feuchtes Networking

Londoner Manager treffen sich heutzutage nicht mehr zum Networking, sondern zum Sweatworking, schreibt die Financial Times. Das Netzwerken beim Trainieren sei in der dortigen Business Community gerade der letzte Schrei. Meistens läuft das so ab: Zwei oder mehr Geschäftsleute, die sich bei einer Konferenz oder in einem sozialen Netzwerk über den Weg gelaufen sind, verabreden sich zum gemeinsamen Training in einem Fitness-Studio. Beim Hantelstemmen oder Spinning werden dann die beruflichen Kontexte abgeklopft. Das ist nicht nur gesund, sagen die Trendreiter, sondern habe auch den Vorteil, dass gemeinsames Schwitzen zusammenschweißt.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 173, August 2012
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben