Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Evidenzbasiertes Management
© iStockphoto

Beweise, bitte!

Evidenzbasiertes Management

Nach bestem Gewissen, aber nicht nach bestem Wissen treffen Manager ihre Entscheidungen, meinen Felix Brodbeck und Matthias Zimmermann. Die Experten für evidenzbasiertes Management sind sicher: Führungskräfte träfen bessere Entscheidungen, wenn sie statt auf ihr Bauchgefühl stärker auf empirische Belege setzen würden.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Führungskräfte stehen täglich vor wichtigen Entscheidungen: Soll Firma xy aufgekauft werden? Ist es sinnvoll, das Geschäftsmodell zu verändern? Wie finden Personalverantwortliche die besten Bewerber für Schlüsselpositionen? Welche Führungskultur passt zur Organisation? Welches Vergütungssystem ist für das Unternehmen ein gutes System?

Viele Manager sind mit Antworten auf solche Fragen schnell bei der Hand. Andere stellen sich die Fragen gar nicht erst ernsthaft. Sie führen 'altbewährte' Vorgehensweisen fort, ohne deren Wirkung je zu hinterfragen. Sie übertragen Best Practices anderer auf ihr Unternehmen, ohne die Rahmenbedingungen zu berücksichtigen. Sie springen auf Moden auf, ohne diese kritisch zu prüfen: Der Personalmanager liest, wie wichtig ein charismatischer Führungsstil ist – und schickt prompt alle Führungskräfte des Unternehmens ins Charisma-Training. Der Teamchef hört in einem Führungskräftetraining, dass man Mitarbeitern unbedingt positives Feedback geben muss – und lobt fortan jedes Teammitglied über den grünen Klee.

Manager fällen ihre Entscheidungen über Verfahrensweisen und Verhaltensweisen oft rein intuitiv. Das ist nichts Verwerfliches. Wer intuitiv entscheidet, der greift unbewusst auf sein Erfahrungswissen zurück. In Bereichen, in denen man viele Erfahrungen sammeln konnte, funktioniert das in der Regel gut. Doch Intuition ist anfällig für kognitive Verzerrungen. Und sie greift spätestens dann nicht mehr, wenn sich eine Führungskraft auf einem neuen Terrain bewegt, auf dem sie nicht genug Erfahrungen hat. Intuition allein ist deshalb ein schlechter Ratgeber, wenn es um Entscheidungen von großer Tragweite geht. Was hinzukommen muss, ist Evidenz.

Extras:

  • Von Ursache-Wirkungs-Zusammenhang bis Datenbasis – Die fünf Pfeiler evidenzbasierten Managements
  • Literaturtipps: Kurzrezensionen zweiter Bücher über evidenzbasiertes Management und Hinweise auf zwei Fachartikel
  • Linktipp: LMU-Professor Felix Brodbeck im Internetvideo über das Programm 'Leadership meets University at LMU'

Autor(en): Felix Brodbeck, Matthias Zimmermann
Quelle: managerSeminare 198, September 2014, Seite 24 - 28 , 21504 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier