News

Einheitsbrei

Zum Verwechseln ähnlich sind sich die Vorstände in den DAX-30-Unternehmen. Im Spitzenmanagement der deutschen Konzerne ist der deutsche Mann mit Hochschulabschluss im Alter von Anfang fünfzig immer noch das Standardmodell, stellt die Personalberatung Odger Berndtson auf Basis einer Analyse von Vorstandslebensläufen fest. Noch nicht einmal in puncto Studium gibt es schillernde Figuren in den Führungsetagen: Es wimmelt dort von Wirtschaftswissenschaftlern, gefolgt von Ingenieuren und Juristen. Der Frauenanteil unter den DAX-Vorständen ist zwar gestiegen – von einem Prozent 2005 auf sieben Prozent 2013. Anders als zum Beispiel in den USA hat es bislang jedoch keine einzige Frau in die Position des CEO geschafft.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 195, Juni 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben