News

Digitalisierung und Demokratisierung

Der kulturelle Wandel bleibt bislang noch aus

Der deutsche Mittelstand sieht durch die Digitalisierung große Veränderungen auf seine Unternehmensprozesse zukommen. So das Ergebnis der Studie 'Digitale Transformation und ihre Auswirkung auf die Führung im Mittelstand', für die das Personalberatungsunternehmen InterSearch Executive Consultants 400 Topmanager aus mittelständischen Betrieben ab 100 Mitarbeitern befragt hat. Laut der Umfrage gehen zwei Drittel der Führungskräfte davon aus, dass sich im Zuge der Digitalisierung Entscheidungsprozesse in ihren Firmen ändern werden – und zwar dahingehend, dass sie immer stärker auf der Grundlage von Big Data stattfinden. 57 Prozent denken, die Arbeitsweisen werden zeitlich und örtlich flexibler werden. Allerdings glauben 55 Prozent nicht, dass sich im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung an den bestehenden Hierarchien etwas ändern wird.

Julia Böge, Client Partner bei InterSearch Executive Consultants, rät den Firmen in dieser Hinsicht zum Umdenken: 'Unternehmen können nicht erwarten, dass die Arbeitskultur dynamischer wird, die Hierarchien aber so bleiben wie sie sind.' Dabei bräuchten die Firmenchefs ihre Autorität gar nicht komplett abzugeben. 'Es kommt vielmehr darauf an, Möglichkeiten der Partizipation und eigeninitiativen Vernetzung im Unternehmen zu schaffen.' Doch auch damit tun sich die befragten Unternehmen bislang schwer: Die Vernetzung der verschiedenen Firmenabteilungen mit der IT-Abteilung sowie Tools, die die interne Kollaboration und Kommunikation fördern, sind bei den meisten noch Zukunftsmusik. Böge sieht dringenden Handlungsbedarf, vor allem bei der Industrie, die auf Schnelligkeit und Innovationskraft angewiesen ist: 'Wird hier nicht umgehend ein kultureller Wandel eingeleitet, muss das Projekt Industrie 4.0 im deutschen Mittelstand scheitern', warnt die Beraterin.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 205, April 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben