News

Die Schule schadet Frauen

Noch immer sind Frauen in Spitzenpositionen von Unternehmen seltener anzutreffen als Männer – und zwar nicht nur in Realität, sondern auch in Schulbüchern. Das hat eine von der Friedrich-Naumann-Stiftung beauftragte Studie ergeben. Für diese analysierten Forscher vom Zentrum für ökonomische Bildung in Siegen rund 5.000 Schulbuchseiten – mit ernüchterndem Ergebnis: Sie fanden lediglich eine einzige Darstellung einer erfolgreichen Unternehmerin. Die Studienautoren sehen darin durchaus einen Grund zur Sorge, da auf diese Weise traditionelle Rollenbilder gefestigt werden und Gleichstellung erschwert wird.
Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 269, August 2020
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben