Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Change Management heute
© Glowimages

Macht's einfach!

Change Management heute

Veränderung braucht Zeit. So lautet das verbreitete Credo von Unter­nehmensberatern und Change Agents. Doch Zeit haben viele Unternehmen heute nicht mehr. Ständig ändert sich ihr Business, ihr Wett­bewerb, ihr Marktumfeld. Klassisches Change Management stößt deshalb an Grenzen. Gefragt sind neue Ansätze. managerSeminare mit Gedanken für eine neue Beweglichkeit im Business.


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Der schwäbische Maschinenbauer hatte sich gerade strategisch nach Osten orientiert, erfolgreich erste Kontakte auf dem russischen Markt geknüpft und grünes Licht für den Ausbau der dortigen Niederlassung gegeben. Dann kam die Krim-Krise. Und die internationalen Rufe nach einer wirtschaftlichen Isolation Russlands – und die Angst vor einem Krieg. Für den Maschinenbauer bedeutet die Krise das Aus für den vielversprechenden Expansionsplan und damit die Notwendigkeit einer neuen internationalen Strategie, die Stilllegung mancher Kapazitäten und eine erzwungene Karrierepause für den angehenden Russlandchef.

Mit dieser Erfahrung steht der ambitionierte Mittelständler nicht allein. Die Wirtschaftswelt verändert sich immer schneller, immer plötzlicher, immer drastischer. Märkte können über Nacht verschwinden, Konkurrenten aus dem Nichts kommen, Erfolgsmodelle plötzlich zusammenbrechen. Wer hier mithalten will, muss schnell agieren und Veränderungen möglichst sogar antizipieren können. In vielen Unternehmen erfolgen strategische Neuausrichtungen deshalb ebenso in immer kürzeren Abständen wie operative Anpassungen: In einer Change Studie, die die Unternehmensberatung osb International im August 2012 in Auftrag gegeben hat, gaben fast 70 Prozent der 300 befragten Manager an, dass Veränderungsprozesse in Unternehmen heute eher die Regel sind als die Ausnahme.

Für die meisten Firmen ist Change zu einem Dauerlauf geworden, bei dem sie ständig Gefahr laufen, aus dem Tritt zu geraten. Wie auf der morgendlichen Autofahrt ins Büro, findet Wilfried Heupl. 'Sobald man die Garage verlässt, gibt es nur noch Bewegung, und jederzeit kann etwas Unvorhergesehenes passieren – das Auto vor einem bremst, ein Kind läuft über die Straße ... Man muss immer vorbereitet sein', so der geschäftsführende Gesellschafter des Schweizer Beratungsunternehmens ADEO Switzerland.

Extras:

  • Speed für die Umsetzung: Durch zügige Erledigung Unsicherheit vermeiden
  • Selbstcheck: Sind Sie bereit für mehr Agilität?
  • Literaturtipps: Kurzrezensionen von zwei Büchern über Fehlerkultur und Umsetzungsmanagement sowie Hinweis auf zwei Fachartikel über Projektmanagement

Autor(en): Sylvia Lipkowski
Quelle: managerSeminare 195, Juni 2014, Seite 18 - 25 , 25520 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier