News

Bunter Betrieb machte Eindruck

Multikulturelle Gesellschaft? Im Pflegeunternehmen mevanta ist das gelebter Alltag: Die Berliner Firma beschäftigt ein hochgradig interkulturelles Team – und trug mit diesem bei der Aktion 'Elf der Vielfalt' den Sieg davon. Zu dem Wettbewerb hatte die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) im WM-Sommer 2018 aufgerufen. Unternehmen sollten sich mit ihrer internationalen Teamaufstellung bewerben und Fotos sowie Infos zu ihrer 'Startelf' einsenden. Daraus wurden 'Mannschaftsposter' mit den Konterfeis der 'Spieler' und deren Rollenbeschreibungen ('Feintechniker', 'Dauerläufer') sowie Charakterisierungen ('Hat immer eine gute Lösung', 'Behält, auch wenn's hektisch wird, die Ruhe') gebastelt. In den sozialen Medien wurde schließlich über die beeindruckendste 'Elf der Vielfalt' abgestimmt. Dass mevanta dabei die Nase vorn hatte, ist auch auf das große Engagement zurückzuführen, mit dem das Unternehmen die Herausforderung Diversity angeht: Die Firma deckt ihren Personalbedarf unter anderem dadurch, dass sie geflüchteten Menschen berufliche Chancen bietet. Sie ermöglicht den Neuzugängen Sprachkurse und unterstützt sie im Rahmen eines Tandemprogramms bei der Integration. 'Am Ende zählt, was du kannst, und nicht, woher du kommst', bringt Lisa Dietermann, Projektleiterin bei mevanta, die Haltung des Unternehmens auf den Punkt. Um die Firma auf ihrem Weg weiter zu bestärken, erhielt sie als Preis ein Diversity-Kompetenztraining sowie 3.000 Euro für die Ausrichtung eines Firmenfestes.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 249, Dezember 2018
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben