News

Ausbildung zum Stimmungsarchitekten

Miese Laune im Büro war gestern

Unzufriedenheit, Krankheit, fehlendes Commitment – das sind mögliche Folgen schlechter Stimmung am Arbeitsplatz. Damit miese Laune in Büros seltener um sich greift, bietet der Launologe und Wirtschaftspsychologe Helmut Fuchs nun zusammen mit seinem Sohn, Frederic M. Fuchs, der Wirtschaftspsychologin Petra Sinn sowie dem wissenschaftlichen Berater Jürgen Hennig eine Ausbildung zum sogenannten Stimmungsarchitekten an. Die Workshops beinhalten neben Erkenntnissen aus der positiven Psychologie auch wissenschaftliche Belege zum Wirtschaftsfaktor gute Laune sowie Methoden zur individuellen Umsetzung in Unternehmen. Die Teilnehmer lernen, Stimmung zu messen, zu analysieren und Strategien zur Verbesserung der Stimmung zu entwerfen. Langfristig sollen so Zusammenarbeit und Gesundheit gestärkt und die Leistung der Mitarbeiter in Unternehmen verbessert werden. Die Ausbildung umfasst zwölf Workshops, die jeweils einen Samstag im Monat von 10 bis 17 Uhr in einem Tagungshotel in der Mitte von Deutschland stattfinden. Daneben gibt es verschiedene E-Lectures und Webinare.

Weitere Informationen zur Ausbildung unter www.stimmungsarchitekt.de
Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 237, Dezember 2017
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben