News

Arbeitsumgebung

Mitarbeiter wollen ihre ­Ruhe haben

Wer glaubt, seine Mitarbeiter durch Kicker, Playstation und Co. glücklich zu machen, ist auf dem Holzweg. Wichtiger als der Spaßfaktor sind den Arbeitnehmern nämlich Rückzugsmöglichkeiten, die ein konzentriertes Arbeiten ermöglichen. Das ist das Kernergebnis einer Studie, die das Marktforschungsinstitut Appinio für den Murmann Verlag unter 1.000 Angestellten deutscher Unternehmen durchgeführt hat. Die Untersuchung zeigt, dass rund die Hälfte der Befragten für mehr Rückzugsräume in ihrer Firma plädiert. Das gilt nicht nur für den Innenbereich: 40 Prozent der Mitarbeiter wünschen sich Garten oder Terrasse für ein konzentriertes Arbeiten im Grünen. Der Wunsch nach einem ruhigen Arbeitsumfeld lässt sich möglicherweise dadurch erklären, dass die moderne Bürogestaltung eher offene Räume vorsieht, es in Unternehmen aber immer noch sehr viele Angestellte gibt, die vornehmlich konzentriert und eigenständig arbeiten. Das ist zumindest das Kern­ergebnis einer zweiten Studie: In einer Befragung unter 9.164 Arbeitnehmern hat das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation herausgefunden, dass die Silent Worker mit 40 Prozent den größten Anteil der Unternehmensbelegschaften ausmachen. Zusammen mit den ebenso still und eigenständig agierenden Thinkern stellen sie sogar fast die Hälfte der Mitarbeiter eines Unternehmens.

Verteilung von Arbeitstypen in Unternehmen
Hypercross (ist intern und extern viel unterwegs, tauscht sich ständig aus, ist flexibel, arbeitet auch konzentriert an komplexen Themen) 7%
Traveller (ist ständig unterwegs, telefoniert viel und stimmt sich häufig ab, ist spontan und arbeitet an innovativen Themen) 6%
Silent Worker (ist viel im Büro, arbeitet konzen­triert, eigenständig, stimmt sich selten mit Kollegen ab) 40%
Caller (ist viel im Büro, telefoniert viel, ist spontan, hat wechselnde Aufgaben, stimmt sich häufig mit Kollegen ab) 17%
Hands-on (wechselt oft den Arbeitsort, ist gerne z.B. in der Werkstatt, packt mit an, stimmt sich häufig mit Kollegen ab) 11%
Communicator (ist intern viel unterwegs, arbeitet intensiv mit anderen Kollegen zusammen, stimmt sich häufig ab) 11%
Thinker (ist viel unterwegs, arbeitet konzentriert und eigenständig meist an komplexen Themen, stimmt sich gelegentlich ab) 8%

Quelle: Studie 'Office Analytics' des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation, 2018, n=9.164, Grafik: Katharina Langfeldt; © www.managerseminare.de



Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 247, Oktober 2018
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben