News

Arbeitnehmerzufriedenheit

Cultural Fit wird wichtiger

Mitarbeiter, die sich nicht mit ihrem Unternehmen identifizieren können, sind häufig auch unzufrieden mit ihrem Job. Das hat die Online-Jobbörse Stepstone mit ihrer Studie 'Recruiting mit Persönlichkeit' herausgefunden, für die 25.000 Fach- und Führungskräfte sowie rund 4.000 Personaler online befragt wurden. Nur neun Prozent der befragten Fachkräfte, die mit ihrer Stelle unzufrieden sind, können sich trotzdem mit ihrem Arbeitgeber identifizieren. Hingegen sind 59 Prozent der Mitarbeiter, die angaben, mit ihrem Job zufrieden zu sein, auch der Meinung, dass sie zur Kultur ihres Unternehmens passen.

Eine fehlende Identifikation mit dem Arbeitgeber ist den Studienergebnissen zufolge für viele ein Grund, den Job zu wechseln: Mehr als jeder zweite Befragte gibt an, deshalb schon mal ein Unternehmen verlassen zu haben. 'Die Beurteilung des Cultural Fit zwischen Bewerber und Arbeitgeber gehört zu den größten Herausforderungen der Personalgewinnung. Recruiter sollten bei der Auswahl neuer Mitarbeiter gezielt deren Werte und Einstellungen mit denen des Unternehmens vergleichen', rät Sebastian Dettmers, Geschäftsführer bei Stepstone.

Weitere Informationen unter www.stepstone.de
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 236, November 2017
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben