News

Anti-Stress-Programme

Große Wirkung von kleinen Übungen nachgewiesen

Erst wenige Unternehmen bieten ihren Beschäftigten Maßnahmen zur Senkung des Stresslevels an. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Wirkung solcher Programme bislang nur bedingt bewiesen ist. Lässt sich der Stress der Beschäftigten mit ihnen tatsächlich merklich und vor allem dauerhaft reduzieren? Ein deutliches Indiz dafür hat nun eine Gruppe von Forschern der Ohio State University geliefert. Die Psychotherapeuten und Verhaltenswissenschaftler um Anne-Marie Duchemin entwickelten für 32 Krankenschwestern einer Intensivstation ein achtwöchiges Anti-Stress-Programm. Damit die Teilnehmerinnen es in ihrem hektischen, zeitlich schwer planbaren Arbeitsalltag integrieren konnten, waren alle Maßnahmen so angelegt, dass sie zwischendurch und ohne größere Vorbereitung absolviert werden konnten. Zu ihnen gehörten leichtes Stretching sowie Yoga-, Meditations- und Achtsamkeitsübungen. Mittels eines standardisierten Selbstberichtsbogens maßen die Forscher eine Woche vor und eine Woche nach dem Programm die Aktivierung des sympathischen Nervensystems der Krankenschwestern. Der Aktivierungsgrad zeigt das persönliche Stressempfinden an. Ergebnis: 'Das Stressempfinden hatte sich im Schnitt um 40 Prozent reduziert', erklärt Duchemin. Parallele Messungen bei einer Kontrollgruppe zeigten keine Veränderungen des Stressempfindens, auch hatte sich der Arbeitsdruck auf der Intensivstation über den Programmzeitraum nicht reduziert. Diesen bewerteten sowohl die Krankenschwestern der Versuchs- als auch die einer Kontrollgruppe auf einer Skala von eins bis zehn im Schnitt nach wie vor mit 7,5.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 208, Juli 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben