News

73%

... der Führungskräfte sind überzeugt davon, dass es in den nächsten drei Jahren starke Disruptionen in der Arbeitswelt geben wird. Das ist das Kernergebnis einer Studie des Beratungsunternehmens Mercer unter rund 7.300 Führungskräften und Mitarbeitern. Inzwischen scheint die digitale Transformation also in den Köpfen der Unternehmenslenker angekommen zu sein. 2018 sah das noch ganz anders aus. Vor einem Jahr sagten nur 26 Prozent der Unternehmenslenker einschneidende Veränderungen für ihr Businessumfeld voraus. Dabei sind die Auswirkungen des Wandels schon längst zu spüren. Besonders der erhöhte Konkurrenzdruck, steigende Kundenerwartungen, technologische Entwicklungen sowie die zunehmende Schnelligkeit bereiten den Unternehmen Sorgen. Vor allem an Letztere sind nur wenige Firmen angepasst. Dabei müsste das laut einem Drittel der Befragten gar nicht so sein. Ihrer Meinung nach lässt sich die Schnelligkeit in Betrieben z.B. durch flachere Hierarchien und agilere Strukturen leicht optimieren. Und natürlich durch automatisierte Prozesse. Über die Hälfte der Unternehmen wollen 2019 daher mehr Geld in die Automatisierung investieren.

80%
... der Führungskräfte sind sich sicher, dass ihr Unternehmen den Disruptionen standhalten wird. Denn sie sind keineswegs tatenlos. 99 Prozent der Firmen treffen Vorbereitungen für die Arbeitswelt der Zukunft – vor allem im Bereich Human Resource Management. So widmen sich über die Hälfte der Unternehmen derzeit der Identifizierung vorhandener und benötigter Skills. Fast ebenso viele entwickeln eine zukunftsorientierte People Strategy und etwas weniger als die Hälfte passen ihre Anforderungen an die neuen Technologien und Businessziele an.

Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 254, Mai 2019
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben