News

71%

... der HR-Manager sind mit ihrem Talent-Management-Prozess zufrieden. Das ist das Ergebnis der Global Talent Trends Study 2017, die das Beratungsunternehmen Mercer Deutschland unter mehr als 1.700 HR-Verantwortlichen, 5.400 Angestellten und 400 Managern durchgeführt hat. Der Fokus der Personaler liegt dabei eher auf der Führungsspitze, denn 40 Prozent der HR-Abteilungen stellen die Führungskräfteentwicklung für die Nachfolgeplanung in den Mittelpunkt. 37 Prozent beschäftigen sich vornehmlich mit der Identifikation von High Potentials und knapp ein Drittel der Personaler legen ihr Augenmerk auf die Gewinnung von Toptalenten auf dem externen Markt. Nur 29 Prozent der befragten HR-Manager setzen vorwiegend auf die bereits vorhandenen Mitarbeiter und unterstützen diese in der Entwicklung ihrer Karriere.

22 %
... der Mitarbeiter in Deutschland planen, ihre aktuelle Stelle in den nächsten zwölf Monaten aufzugeben, obwohl sie eigentlich zufrieden sind. Als Hauptgrund hierfür geben sie mangelnde langfristige Karrierechancen im derzeitigen Unternehmen an. Acht Prozent der Arbeitnehmer sind der Ansicht, im Hinblick auf ihre Karriere in anderen Unternehmen besser unterzukommen und bei fünf Prozent ist der Ofen bereits ganz aus: Sie sind unzufrieden in ihrem Job und möchten daher innerhalb des nächsten halben Jahres kündigen. Die Studie zeigt: Die Vorstellungen von HR-Managern und Mitarbeitern hinsichtlich der Wichtigkeit von Karrieremöglichkeiten im Unternehmen klaffen weit auseinander.
Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 233, August 2017
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben