Bild zum Buch, Spielbar Swiss Edition

Spielbar Swiss Edition

49 Schweizer Trainer präsentieren 62 Top-Spiele aus ihrer Seminarpraxis

Axel Rachow, Johannes Sauer (Hrsg.) , Johannes Sauer
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
2. Auflage 2016, 240 Seiten, kt., ISBN 978-3-941965-41-6

49 erfahrene Eidgenossen stellen nach dem Spielbar-Prinzip 62 frische Spiele und Übungen vor, die sie selber häufig und gerne praktizieren und deshalb anderen gut weiterempfehlen können.

Die Swiss Edition von Spielbar begeistert nicht nur durch zahlreiche Spiele-Anregungen, sondern auch durch tolle Visualisierungen: Viele Fotos oder Skizzen erleichtern das intuitive Umsetzen der Übungen. Die beiden Visualisierungs-Experten Axel Rachow und Johannes Sauer ergänzen jedes Kapitel mit Profi-Tipps zur wirkungsvollen visuellen Präsentation: Die Kombination aus pfiffigen Methoden und eindrucksvollen Visualisierungs-Tipps ist eine wirkliche Arbeitshilfe.

Alle Spielideen sind heraustrennbar und können als Karteikarten eingesetzt werden.

Über das Buch

SPIELBAR Swiss Edition, eine einmalige Zusammenstellung der Einsendungen von 49 engagierten schweizer Trainern/-innen. Damit ist die in Deutschland schon erfolgreiche SPIELBAR-Idee in Richtung Alpenland gegangen und fand dort Anklang in den unterschiedlichsten Regionen und Themenfeldern.

Nun haben Sie als Leser/-in die genüssliche Qual der Wahl: Nehmen Sie Platz an der gut gefüllten Theke der SPIELBAR Swiss Edition und lassen Sie sich überraschen, auf welcher individuellen Vielfalt diese methodischen Empfehlungen gewachsen sind.

Neben den schweizer Wurzeln ist eine weitere Innovation in diese SPIELBAR eingeflossen: Profi-Tipps zur Visualisierung. Denn ähnlich dem schweizer Taschenmesser mit seinen tausendfach bewährten Funktionen, reichen ein paar durchdachte Visualisierungswerkzeuge in der Praxis völlig aus. Nun können Sie nicht nur leidenschaftlich spielerisch agieren, sondern auch noch die begleitende Visualisierung in Ihren Seminaren deutlich verbessern. Einfache Flipcharts werden zu überzeugenden Hinguckern. Ob 'Spiel' oder 'Visualisierung', unsere Praxistipps bringen Schwung in bewährte Seminare und bereichern Ihre Professionalität.

Die Autoren

Jürg Ammann, Ursula Ammann, Werner Amport, Roland Bartl, Werner Berger, Caroline Bernardi, Manuel Bernardi, Diana Binder, Christoph Breitenmoser, Rosemarie Cordonier-Theler, Patrik Dimopoulos, Olivia Fischer, Ilona Geiger, Romy Gerhard, Andreas Gisler, Karin Gisler, Stefan Häseli, Gaby Hasler Herzberg, Jürg Hebeisen, Kerstin Heine, Martin Herzberg, Matthias Hopmann, Alexandra Huber, Sabine Hugentobler, Regula Isenring, Christoph Landau, Jürg Mattes, Michéle Minelli, Reto Mischol, Verena Müggler Bühl, Martin Niederhauser, Ursula Preininger, Steffi Reinschild-Barzen, Angelika Rinner, Doris Ruckstuhl, Virgil Schmid, Claude Schoch, Manuel Sennhauser, Sibylle Sommerer, Renata B. Vogelsang, Brigitt Walser, Monika Weber, Yvonne Weideli, Anja Werner, Erich Wohlwend, Martin Wolfer, Christian Ziegler, Mona Ziegler, Matthias Zurfluh

Inhaltsverzeichnis

Einen Rahmen geben – Metaphorische Spiele

  • Der Kieselstein im Schuh / Patrik Dimopoulos
  • Mythos Flexibilität / Olivia Fischer
  • Die Veränderung / Ilona Geiger
  • Mutgeschichte / Renata B. Vogelsang
  • Perlen tauchen / Martin Wolfer
  • Wo bin ich? / Sibylle Sommerer
  • Mein Raum, Dein Raum, Unser Raum / Renata B. Vogelsang
  • Danke-Ritual / Diana Binder
  • Miteinander oder gegeneinander / Steffi Reinschild-Barzen
  • Genie und Idiot / Michéle Minelli
  • Boris – der Reiz der vorläufigen Behauptung / Martin Niederhauser
  • Wertschätzender Schlusspunkt / Renata B. Vogelsang
  • Tipps zur professionellen Visualisierung


Das Eigentliche im Fokus – Spiele zu Themen
  • Ein Computer ohne Bildschirm / Stefan Häseli
  • Kugellager / Monika Weber
  • Schubladen / Christoph Landau
  • Elchtest / Diana Binder
  • Lernen á la Memory® / Jürg Mattes
  • Die 1.-August-Rede / Mona Ziegler
  • Die befreite Vision / Reto Mischol
  • Und immer wieder Fussball / Jürg Ammann
  • Picture Catwalk / Ursula Ammann
  • Gedanken-Spaziergang / Anja Werner
  • Der Adventskalender / Kerstin Heine
  • Hirnakrobatik / Martin Niederhauser
  • Tipps zur professionellen Visualisierung


Spannung erzeugen – Über Spiele in die Tiefe
  • Wahre Aussage / Michéle Minelli
  • Das Kommunikationsspiel / Matthias Hopmann
  • So tun als ob / Yvonne Weideli
  • Mit Stärken spielen / Yvonne Weideli
  • Motivations- und Stärkenspiel / Virgil Schmid
  • Wahlrede / Christoph Landau
  • Ausjassen! / Erich Wohlwend
  • Das Spiel der Wandlung / Rosemarie Cordonier-Theler
  • Teamvisionen im Medizinrad / Caroline Bernardi
  • Beziehungslandkarte / Manuel Bernardi
  • Jedem seine Verantwortung – körperlich ausgedrückt / Renata B. Vogelsang
  • Personality Poker / Sabine Hugentobler und Doris Ruckstuhl
  • Innere Teamkonferenz / Romy Gerhard
  • Tipps zur professionellen Visualisierung


Dynamisch gestalten – Energizer
  • In Bewegung kommen, wenn die Energie abflacht / Claude Schoch
  • Wirf und schrei! / Brigitt Walser
  • 1-20 / Martin Niederhauser
  • Logische Reihen / Michéle Minelli
  • Are you really multitasking? / Jürg Hebeisen
  • Tiger, Oma, Samurai / Roland Bartl
  • Blitzkontakte / Karin Gisler
  • Lachyoga / Karin Gisler
  • Penalty / Diana Binder
  • Die verdrehten Hände / Martin Herzberg und Gaby Hasler Herzberg
  • Etwas Besonderes / Martin Herzberg und Gaby Hasler Herzberg
  • Haus, Baum, Hund / Steffi Reinschild-Barzen
  • Die Unsicherheit der Sicherheitsnadeln / Werner Amport
  • Kendama / Christian Ziegler
  • Tipps zur professionellen Visualisierung


Der Blick auf Grosses – Teamspiele
  • Party-Insel-Spiel / Manuel Sennhauser
  • Teamprojekt auf einer Insel / Regula Isenring
  • Leadership beim Kartoffelschälen / Andreas Gisler und Matthias Zurfluh
  • Die schwebende Flasche / Angelika Rinner und Werner Berger
  • 'Sächsi-Stei' - das Mühle-Veränderungsspiel / Verena Mügler Bühl
  • Die kniffligen Nussschalen / Martin Herzberg und Gaby Hasler Herzberg
  • Die Entscheidung / Romy Gerhard
  • Blinder Turmbau – ein Lernerlebnis im Team / Ursula Preininger
  • Die Lösung liegt im Miteinander / Steffi Reinschild-Barzen
  • Grooops / Christoph Breitenmoser
  • Fadenzug / Christian Ziegler
  • Wahrzeichen / Alexandra Huber
  • Tipps zur professionellen Visualisierung


Leser- und Pressestimmen


Axel Rachow verführt seit Jahren erwachsene Menschen zum Spielen.
Erstmals veröffentlicht er nun gemeinsam mit Sozialpädagogen und Teamtrainer Johannes Sauer, der auch über Bühnenerfahrung als Zauberkünstler und Comedian verfügt.
Die Herausgeber steuern zwar kein eigenes Spiel bei, visualisieren aber diese Beschreibungen professionell mit nur wenigen Mitteln und reflektieren ihr bildgebendes Verfahren spannend und lehrreich am Ende einer jeden Rubrik.
Maik Walter in seiner Rezension auf www.spielart-berlin.de., der Homepage der Theaterpädagogischen Zeitschrift für Berlin und Brandenburg

die Spielbar-Bände sind eine sehr schön gestaltete und informative Reihe, die mit großem Spaß und Gewinn gelesen werden kann.
Die Anleitungen sind in den meisten Fällen kurz und prägnant. Für den begrenzeten Raum einer Karteikarte im Format DIN A5 ist diese Herausforderung von fast allen Beteiligten ausgesprochen gut bewältigt worden. (...) Von praktischem Nutzen ist überdies die getrennte Katalogisierung von Spielkategorien und -zielen, die die konkrete Auswahl erleichtert.
Maik Walter in seiner Rezension zur vierbändigen Spielbar-Reihe in der 'Zeitschrift für Theaterpädagogik', Ausgabe April 2014


definitiv für die Praxis gemacht
Das Buch ist für erfahrene Coachs, Trainer und Supervisoren eine echte Arbeitshilfe. Der Aufbau ist schlüssig, die Kategorien und Spielziele hilfreich und es sind viele anregende Spielideen zu finden.
M.A. Stefan Freck in: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/14253.php


'Spielbar Swiss Edition' und 'Erzählbar – Zwei Praktische Werkzeuge, für alle, die in und mit Grupppen arbeiten.
Carla Devall / Online-Redaktion von www.erwachsenenbildung.at


Statt sich selbst neue Spiele zu überlegen, können Trainer von der Erfahrung ihrer Kollegen profitieren und deren in der Seminarpraxis erprobte Methoden kennenlernen.
Die meisten Spiele lassen sich mit überschaubarer Vorbereitung und geringen Kosten umsetzen und ausprobieren.
Christian Kolb in seiner Rezension auf www.therapie-online.de

...ist nicht nur 'anwendbar', sondern auch 'unverzichtbar' für moderne Seminar- und Trainingskonzepte.
Meine Vorliebe für gute Visualisierung wird von Axel Rachow besonders befriedigt. In vielen Kapiteln werden anschaulich verschiedene Visualisierungsaspekte gezeigt und wir sind eingeladen, es in unseren Seminaren anzuwenden und umzusetzen.
Hanns-Georg von Wolff, Gesellschaft für Persönlichkeitsentwicklung und Training in seiner Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Die Spielbar Swiss Edition begeistert mich...
Die klare Gliederung in Kategorien erlaubt einen schnellen Zugriff auf die thematisch gewünschten Anleitungen.
Der Vorbereitungsaufwand ist mit einer 4-Punkte-Skala bezeichnet, was je nach Zeitbudget bei der Seminarplanung hilfreich sein kann.
Weiter findet sich eine Einteilung in ruhiges, lebhaftes und aktives Spieltempo - für die Wahl einer Übung ein wichtiges Entscheidungskriterium.
Alle Spiele sind immer nach der gleichen Struktur beschrieben. Dadurch verschafft man sich einen raschen Überblick und kann verschiedene Anleitungen vergleichen (zum Beispiel Einsatzmöglichkeiten, technische Hinweise).
Die Rubrik „Auswertung/Überleitung“ bei den Spielanleitungen gibt wertvolle Hinweise, wie das Spiel im Seminarverlauf eingebettet werden kann.
Durch die verschiedenen Visualisierungen, sind die Anleitungen noch klarer und verständlicher und geben zudem weitere Anregungen und Ideen für die Umsetzung. Die Tipps zur professionellen Gestaltung lockern auf und die Beispiele sind einfach umsetzbar.
Renate Bürki, Motivation + Schulung, Wichtrach/Schweiz

Die Vielfalt der angebotenen Spiele hat mich überrascht...
Meine hohen Erwartungen, genährt von Axel Rachow's früheren Spielanleitungen, wurden nicht enttäuscht! Wie die Vorgänger, ist auch die Swiss Edition Spielbar inhaltlich übersichtlich gegliedert. Auch eine für mich geniale Entdeckung beinhaltet das neue Werk: den Abschnitt Visualisierung, der jedem Kapitel angefügt ist. Mein Favorit ist das 'Medizinrad', welches mich herrlich anregt zu verschiedensten Variationen. Variieren lassen sich übrigens auch andere Spiele, was für erfahrene Nutzer natürlich besonders kreativ anregend ist.
Romi Staub in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Alle Spielideen sind auf wenigen Seiten anschaulich beschrieben und können als Karteikarten eingesetzt werden
Die mittlerweile zum Klassiker gewordenen Spielesammungen des Verlags werden hier um eine weitere Spielbar ergänzt. So kommen nicht nur wieder zahlreiche pfiffige Spielideen unter die Leser, sondern auch viele Fotos, Visualisierungen und Skizzen, die das intuitive Umsetzen der Übungen erleichtern.
Walter Braun, Rezensent in den 'Rasche Nachrichten, Ausgabe 2/2012

Die 'Spielbar Swiss Edition' ist eine ausgeprochen vielfältige Sammlung
Das Buch hat eine sehr durchdachte und gründlich umgesetzte Struktur und Systematik. Das bringt mit sich, dass sich zu den Themenbereichen, in denen der Leser Möglichkeiten für sich selbst sucht, auch alternative Ansätze finden. (...) Und mehr als einmal habe ich auf diesem Wege Zugang zu neuen Varianten bekannter Prinzipien erhalten, die ich anderenfalls wohl leider ignoriert hätte.
Thomas Heine in seiner Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Leider haben viele Erwachsene verlernt, zu spielen. Mit diesem Buch wird Spielen wieder für Organisatoren und Teilnehmer zu einem Erlebnis. Ich schätze an diesem Buch besonders, dass man sich nicht durch ein langes Vorwort und verschiedene Einleitungen lesen muss, sondern dass es ganz rasch und ganz übersichtlich zur Sache, nämlich zum Spiel geht. Die Inhaltsübersicht ist klar nach Themen gegliedert. Besonders wichtig dazu: Es geht nicht nur um die Aufführung verschiedener Spielkategorien, sondern um klare Spielziele. Je nachdem, was ich mit einer Gruppe erreichen möchte, finde ich einfach und in kürzester Zeit verschiedene Spielvorschläge. Auch Angaben über Spieltempo und Vorbereitungszeit für den Organisator fehlen nicht, wobei anzufügen ist, dass man sehr viele Spiele findet, die keine bis sehr wenig Vorbereitung erfordern. Jede Spielidee ist auf einer herausnehmbaren A 5 –Seite übersichtlich dargestellt und erklärt. Ich kann mir so bequem meine persönliche Kartei anlegen und die Spiele so ordnen, wie es für meinen Einsatzbereich sinnvoll ist.
Besonders gefallen mir folgende Spielideen:
Mutgeschichte – eine Geschichte stellt auf dramatische und überraschende Art dar, was Mut zum Benennen der eigenen Bedürfnisse bewirken kann.
Danke-Ritual – nicht nur von Wertschätzung reden, sondern Wertschätzung leben.
Ein Computer ohne Bildschirm – amüsante Übung zur kreativen Kommunikation.
Die verdrehten Hände- eine Koordinations-Übung, die beide Gehirnhälften vernetzt und in Sekundenschnelle fit macht.
Eleonore Bilotta

Neben der klar aufgebauten Struktur zu jedem Spiel vom Ziel über die Beschreibung, Varianten, Auswertung , Einsatzmöglichkeiten und technischen Hinweisen zur Umsetzung finden sich viele liebevoll gestalte Zeichnungen oder Fotografien. Sie erleichtern das Verständnis für die Umsetzung. Es wird eine Vielzahl der Möglichkeiten für die schnelle Suche geliefert. Die meisten Spiele sind auf 2 Seiten kurz und knapp, aber dennoch verständlich vorgestellt. Bei dem ein oder anderen Spiel ist es sicherlich förderlich, wenn man den Einsatz schon mal erlebt hat, da sie doch etwas komplexer in der Umsetzung sind. Hilfreich empfinde ich die Ausführungen und dem Punkt Kommentar um auf bestimmte Reaktionen der Teilnehmer besser vorbereitet zu sein. Obwohl mir einige der Spiele aus meiner beruflichen Praxis schon bekannt waren, empfinde ich die klare Strukturierung als hilfreich beim Packen meiner Unterlagen um nichts zu vergessen. Man kann auch Seiten durch die Perforierung aus dem Buch entnehmen und sich so seine eigene Lieblingsspielesammlung zusammenstellen. Bei der Vielfalt der Themen dürfte für jeden was dabei sein.
Patricia Korella in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fürnf von fünf möglichen Sternen

Ein kompakter Trainerhelfer, der in meinem Moderationskoffer nicht mehr fehlen wird.
Sehr gut strukturiert, man findet was man braucht und auch gleich immer Querverweise zu ähnlichen Spielen.(...) Sehr hilfreich finde ich die Angabe dafür, welche Vorbereitung man für die Spiele braucht und am allerbesten gefallen mir die Illustrationen, die gleichzeitig zu eigenen einfachen visuellen Darstellungen anregen und die kleine Lektion für Visualisierungen.
agata, Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Zum Wohl! Löschen Sie gemeinsam mit Ihren KlientInnen Ihren Spieldurst an der Spielbar Swiss Edition.
Buchbeschreibung: Die Spiele sind erprobt, bewährt, vielseitig, lustig, schwierig, einfach, kontaktfördernd, kommunikationsintensiv, spannend, herausfordernd, anregend, kreativ. Sie sind übersichtlich dargestellt, verständlich beschrieben, sinnvoll geordnet. Kapiteleinführungen helfen, die Spielordnung zu erfassen und ein Kapitel schnell zu überblicken.
Bestechend: Klarheit der grafischen Darstellung, Ordnung und Struktur und natürlich die Qualität der Spiele.
Lieblingsspiel: Mein Lieblingsspiel ist ein Konzentrationsspiel. Es trägt den Titel „1-20“ und besticht durch die Einfachheit der Spielanlage. Die Spielenden stehen im Kreis und zählen gemeinsam von 1-20. Wenn zwei Spieler gemeinsam eine Zahl nennen, beginnt das Spiel von vorne. Dazu gibt es vier Variationsvorschläge, welche garantiert jede Gruppe wecken und fokussieren.
Peter Indergand, Berufsschullehrer im Berufsbildungszentrum Gesundheit und Soziales des Bildungs- und Kulturdepartements des Kantons Luzern

Das 'Schweizer Messer' der Top-Spiele für die Seminarpraxis
Axel Rachow und Johannes Sauer haben als Herausgeber dieses Bandes neue Spielanregungen und Trainingsübungen für die Gruppen- und Seminararbeit von zahlreichen Kolleginnen und Kollegen aus der Schweiz zusammengetragen. Gewohnt erprobt, reflektiert und Praxisgerecht kommen die Spiele in dem gut gegliederten Buch im Querformat daher. (...)Eine Auswahlliste zu Beginn hilft, Spielkategorien (-arten) und -ziele gezielt aufzuschlagen.
Jedes Spiel, jede Übung weist Zielformulierungen, Spielanleitung und -varianten, Kommentare zu möglichen Erkenntnissen sowie Auswertungstipps und Vorschläge für den Einsatz auf. Auch die erforderlichen Rahmenbedingungen (Technik, Raum, Material) sind selbstverständlich benannt.
Der auf der Titelseite angekündigte Bonus des Buches liefert eine Reihe von guten Ideen zur Visualisierung von Lern- und Lehrinhalten, Gruppenergebnissen und Merksätzen. Diese sind eine ausgezeichnete Bereicherung des ohnehin schon mit einer Vielzahl neuartiger Seminarmethoden und spielerischen Übungen prallen Kompendiums.
Redaktionsbüro Geißler, Spiel- und Kulturpädagoge, Rezensent auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

das Spielfieber ist ausgebrochen...in der Schweiz
Rund 60 praktisch erprobte, brauchbare und von Ausbildungsprofis beschriebene Spielanleitungen werden auf ca. 200 Seiten systematisch beschrieben. Ein Kategorienverzeichnis (von Wahrnehmungsspielen bis zu Rollen-, Entscheidungs- und Bewegungsspielen) sowie ein Vorschlagskatalog für Spielziele (von Kontakt aufbauen bis zu Standpunkte vertreten) hilft bei der Orientierung und Auswahl. Im Vergleich zu früheren Ausgaben, wovon einige Ausbildungsfachleute oft gleich mehrere zu Hause in Griffnähe haben, ist diese eigentliche 4. Version der 'Spielbar-Reihe' noch etwas sorgfältiger mit Fotos und Anleitungen versehen, was eine Umsetzung und Anwendung erleichtert. Ich weiss nicht wie es Ihnen ergeht: Das Gewohnheitstier Mensch schätzt den graphisch und in der Struktur immer gleichartigen Aufbau der Spielerklärungen. Dies im Gegensatz zu den auch kostenlos im Internet greifbaren Spielesammlungen, wie sie einige Universitäten und pädagogische Fachhochschulen anbieten, die vielleicht ein aktuelleres und noch breiteres Spektrum bieten, aber durch die unterschiedlichen Darstellungsformen unübersichtlicher sind.
'Yvo Wueest', Rezensent auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

ein sehr empfehlenswertes und nützliches Buch - nicht nur für Schweizer und Schweizerinnen!
Durch die klare Gliederung (Ziel, Beschreibung, Variationen, Kommentar, Auswertung/Überleitung, Einsatzmöglichkeiten und technische Hinweise) können alle Spiele leicht nachvollzogen und benutzt werden - im gesamten deutschsprachigen Raum. Alle Spiele sind verschiedenen Kategorien zugeordnet, sodass man z.Bsp. leicht alle Bewegungsspiele oder gruppendynamischen Übungen findet. Nützlich ist auch, dass man schon in der Übersicht sehen kann, welches Tempo und welchen Vorbereitungsaufwand das jeweilige Spiel hat (auf einer Skala von 1 bis 3). 'Tipps zur professionellen Visualisierung' finden sich ebenfalls in dem Buch, was eine sinnvolle Ergänzung ist, die man sonst extra kaufen müsste.
'makaleka', Rezensent auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Nur für Schweizer oder wie?
Dürfen dieses Buch tatsächlich nur schweizer Landsleute benutzen? Keineswegs. In diesem Buch findet man eine Spielesammlung von 49 schweizer Trainern. Sie haben diese Spiele bereits mehrfach in ihren Seminaren angewendet und können sie mit gutem Gewissen als 'spielbar' veröffentlichen. Nicht nur erfahrene Erwachsenenbildner oder Coaches können mit diesem Buch arbeiten, in jedem Betrieb oder auch Leute in Ausbildung werden in der Lage sein, aus den Spielen Nutzen zu ziehen. Eines der Spiele, die mir am besten gefallen haben, ist 'Are you really multitasking?'. Einerseits zeigt es auf, wwie viele Sachen jemand tatsächlich miteinander machen kann. Andererseits erkennt man bei so einem Spiel auch schnell, wo sich der Stress aufbauen kann. Und das ist in der jetzigen zeit mit Burnout und anderen Überforderungssyncromen für eine gezielte Prophylaxe außerordentlich wichtig. Mit 62 Spielen haben die Autoren in diesem Buch eine Spielesammlung zusammengetragen, die sich sehen lassen kann und die unbedingt weiterzuempfehlen ist.
Gertrud Müller, Praxis für ganzheitliche Homöopathie (www.ganzheitli.ch)

...ein Buch aus der Praxis für die Praxis.
Die einzelnen Übungen und Spiele sind gut strukturiert und einheitlich aufgebaut nach den Kategorien Ziel, Beschreibung, Variationen, Kommentar, Auswertung, Einsatzmöglichkeiten, Querverweise und technischen Hinweisen. Ein besonderes Highlight der Schweizer Version bieten die 'Tipps zur professionellen Visualisierung'.
Arthur Thömmes, Rezensent auf www.lehrerbibliothek.de

Johannes Sauer

Autorenportrait

Johannes Sauer
Johannes Sauer setzt in seiner Tätigkeit als Trainer erfrischende Akzente. Seine ganzheitliche Herangehensweise zieht sich wie ein roter Faden durch all seine Projekte. So nutzt er z.B. seine langjährige Bühnenerfahrung als Comedian und Zauberkünstler, um kreative Methoden für Training und Präsentationen zu entwickeln. Der effektvolle Einsatz von Visualisierung ist dabei ein Hauptthema, das er spielerisch vermittelt, weiterentwickelt und kreativ vorantreibt. Dies zeigt sich auch in der Kooperation mit Axel Rachow. Seit 2009 sind sie mit dem Thema graphic recording deutschlandweit gefragt und im Einsatz. Er ist Autor von 'Business-Symbole einfach zeichnen lernen', Co-Autor von 'Der Flipchart-Coach' und Co-Herausgeber der Sammlung 'Spielbar Swiss Edition'.

Der effektvolle Einsatz von Visualisierung ist dabei ein Hauptthema, das er spielerisch vermittelt, weiterentwickelt und kreativ nach vorne treibt. Seine Zielgruppen sind Trainer, Fach- und Führungskräfte in Unternehmen sowie Dozenten und Professoren an Hochschulen in ganz Deutschland. Kontakt: Zur Homepage des Autors
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
Nach oben