Gespräche steuern

Gesprächstechnik: Learning Bundle mit 6 Units

39,90 EUR für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
interaktive PDF, 70 Seiten, ISBN 978-3-98856-336-1
sofort lieferbar

Egal, ob wichtige, schwierige oder emotional geladene Gesprächssituationen - es kommt darauf an, dass Sie ein Gespräch in Ihrem Sinne steuern können. Die beiden wichtigsten Hilfsmittel dazu sind, dem Gespräch eine klare Struktur zu geben und gezielt mit Fragen zu arbeiten. Die sechs Selbstlernmodule dieses Bundles unterstützen Führungskräfte und Teammitglieder dabei, diesen Kompetenzbereich auszubauen.

Die interaktiv ausfüllbaren PDF-Inhalte sind Selbstlernangebote. Die Nutzungslizenz des Werks erlaubt, die Handouts bis zu maximal 100 Personen zugänglich zu machen. Auf diese Weise können die Handouts als Grundlagen für Mobile Learning oder als Bausteine für ein Wissensmanagement eingesetzt werden.

Zu den Learning Bundles

Die Bundles enthalten jeweils sechs Lern- und Wissensmodule zu jeweils einem Themenaspekt. Die Abfolge und didaktischen Elemente der Module sind standardisiert. Sie lassen sich einfach in Handouts zum situativen, individuellen Lernen umsetzen. Sie können eine Basis für Schulungsskripte oder Online-Module darstellen.

Die folgenden sechs Learning Units unterstützen Sie auf dem Weg, Gespräche richtig zu steuern:

1. Lenkungstechniken nutzen

Geben Sie Gesprächen eine klare Struktur. Dann kommen Sie schneller zum gewünschten Ergebnis. In vielen Gesprächen lässt sich beobachten, dass immer wieder dieselben Argumente ins Feld geführt werden und um Nebensächlichkeiten gestritten wird. Das muss nicht sein, wenn Sie von vornherein auf eine gute Struktur achten und sie als Gerüst für Ihre Gespräche nutzen.

2. Mit Fragen steuern

Fragen sind Ihr wichtigstes Mittel, um Gespräche zu einem guten Ergebnis zu führen. Es gibt unterschiedliche Frageformen. Sie sollten mit ihnen vertraut sein. Denn wenn Sie sie gezielt nutzen, eröffnen sich Ihnen gute Möglichkeiten der Gesprächssteuerung.

3. Mit Feedback arbeiten

Jemanden anderem im Gespräch ein Feedback zu geben, das will gelernt sein. Der anderen Person mitzuteilen, was einem nicht gefällt, was einen stört, ist für viele Menschen eine Herausforderung, der sie sich nicht gerne stellen. Dabei ist dies eine große Chance, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

4. Richtig argumentieren

Wenn Sie Ihre Gesprächspartner überzeugen wollen, müssen Sie mit guten Argumenten punkten. Sie haben einen Vorschlag, Sie möchten eine Entscheidung, Sie wünschen sich, dass Ihre Gesprächspartner Ihre Sichtweise teilen. Dann kommt es auf die richtigen Argumente an.

5. Mit Ablehnung umgehen

Wenn Sie im Gespräch überzeugen wollen, müssen Sie auch mit Ablehnung umgehen können. Nicht alle Gesprächspartner sind Ihrer Meinung und nicht alle Gesprächspartner behalten ihre Meinung für sich. So kann es dazu kommen, dass sich Gesprächspartner bewusst gegen Sie stellen, Ihre Argumente, Ihren Vorschlag, manchmal auch gleich Ihre ganze Person abzuwerten versuchen. In solch einem Fall sollten Sie wissen, wie Sie am besten darauf reagieren.

6. Mit Schlagfertigkeit punkten

Schlagfertigkeit benötigen Sie in vielen Gesprächen. Das Gute: Sie können sie trainieren. Ihre Gesprächspartner greifen Sie verbal an oder ziehen überraschend einen Vorschlag aus dem Ärmel. Dann ist es wichtig, dass Sie schlagfertig reagieren können. Das ist nicht schwer, wenn Sie sich auf die Situation einstellen.

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben