Termine für Trainer

Zukunft Personal auf der Jagd nach neuen Rekorden

Eine Messe der leisen Töne ist die Zukunft Personal nicht. Aber das muss sie auch nicht sein: Schließlich darf sie sich mit dem Titel 'Deutschlands größte Personalfachmesse' schmücken. In diesem Jahr öffnet die Zukunft Personal vom 13. bis 14. September in Köln ihre Tore. Und auch 2006 arbeitet der Veranstalter, die Mannheimer Spring Messe Management, an neuen Rekorden. 'Wir rechnen auch in diesem Jahr mit einer Steigerung der Besucherzahlen', erklärt Loretta Langenhöfer, Projektkoordinatorin für die Zukunft Personal. Nachdem im vergangenen Jahr 5.466 Besucher den Weg nach Köln gefunden hatten, wird nun die 6.000-er Grenze avisiert. Darüber hinaus werden rund 320 Austeller (gegenüber rund 300 im Vorjahr) erwartet, die ihre Produkte und Dienstleistungen zum HR-Management vorstellen.

Auch das begleitende Vortragsprogramm geizt nicht mit großen Zahlen. In vier Praxisforen und einem Forum speziell für Blended Learning finden rund 80 Vorträge und Podiumsdiskussionen statt, die inhaltlich alle Aspekte der Personalarbeit und -entwicklung abdecken sollen. Besonders großes Besucherinteresse wird dabei der beruflichen Weiterbildung gelten. Das zumindest legt eine Untersuchung des Veranstalters nahe, der im vergangenen Jahr alle Ticketkäufer nach ihren Interessen gefragt hatte. Rund 60 Prozent der Befragten gaben damals an, sie kämen auf die Zukunft Personal hauptsächlich wegen 'Weiterbildung und Training'. Auf Platz zwei der Interessenskala lag 'Personaldienstleistung' mit rund 42 Prozent. Nach diesem Ergebnis verwundert es nicht, dass die Veranstalter auch in diesem Jahr wieder auf zwei 'Aktionsflächen Training' setzen werden, auf denen die Trainer Bausteine aus ihren Seminaren und Workshops vorführen.

Ein Ticket für die Zukunft Personal ist für 25,- Euro zu haben. Wer sich zuvor online registriert, spart 40 Prozent. Weitere Infos unter www.zukunft-personal.de.

Parallel zur Messe findet auch in diesem Jahr der 'Deutsche Fachkongress für Bildungscontrolling' statt. Eine Eintrittskarte ins Kölner Kongresszentrum Ost kostet 850,- Euro, das Programm findet sich unter www.bildungs-controlling.com.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 07/06, Juli 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben