Newsticker

Zehn Jahre Q-Pool 100

Als sich im Dezember 1998 eine Gruppe erfahrener Trainer und Berater zusammentat und sich den Namen 'Q-Pool 100' gab, ging es hauptsächlich um das Entwickeln von Qualitätsstandards. Q-Pool, die 'Offizielle Qualitätsgemeinschaft internationaler Wirtschaftstrainer und -berater', wollte für die Zertifizierung von HR-Professionals zum Beispiel durch das Qualitätsmanagement-System für Trainer und Berater nach DIN EN ISO 9001:2000 stehen.

Doch heute, im zehnten Jahr seines Bestehens, will der Verband mehr sein als der Hüter über die Trainings-Qualität: 'Wir wollen in Zukunft für große – auch internationale – Kunden gemeinsam Projekte bearbeiten und dafür entsprechende Teams aus dem Q-Pool 100 zusammenstellen', beschreibt Frank M. Scheelen, der gerade für drei Jahre wiedergewählte Präsident, die Zielrichtung. 'Das Teamwork bietet sich z.B. bei internationalen Change-Projekten an, bei denen Kompetenzen in der Organisationsentwicklung, aber auch im Personalmanagement und im Führungskräfte-Coaching benötigt werden', präzisiert Scheelen. Für den Verband heißt das, dass sich die Mitglieder künftig nach ihren Kernkompetenzen gliedern werden. Die Kategorien lauten: Consulting und Beratung, Personalmanagement sowie Führungskräfte und Persönlichkeitsentwicklung. In der Gruppe 'Sonstiges' sind Moderatoren und Keynoter zusammengefasst.

Zudem sucht der Q-Pool international Anschluss: Nicht nur die Mitglieder aus dem In- und Ausland sollen helfen, internationale Geschäftskontakte aufzubauen. Auch bei internationalen Kongressen will man verstärkt Präsenz zeigen. Den Anfang machte die ASTD-Konferenz 2008 in San Diego – laut Scheelen ein voller Erfolg, der bereits Kundenanfragen gebracht hat.

Wird es in Zukunft also beim Q-Pool 100 'nur' noch ums Geschäft und nicht mehr um die Qualität gehen? Wohl kaum, denn gerade weil die Mitglieder als Projekt-Teams auftreten, will jeder Berater nur mit den besten Kollegen zusammenarbeiten. Und die sucht sich der Q-Pool genau aus: '80 Prozent der Bewerber um die Mitgliedschaft fallen durch unser Raster', so Verbandspräsident Scheelen.

Autor(en): (msc)
Quelle: Training aktuell 08/08, August 2008
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben