Newsticker

Workshop-Koffer für die 'Vier Zimmer der Veränderung'

Einen Veränderungsprozess metaphorisch zu gestalten, war bereits der Zweck des Change-Tools 'Die vier Zimmer der Veränderung', das Alfred Tschönhens und Elmar Bissegger vor einigen Jahren entwickelt haben. Nun hat Tschönhens mit der Beratungsfirma Netzwerk Oberschwaben, Bad Waldsee, einen Workshop-Koffer entwickelt, mit dessen Hilfe sich die metaphorische Intervention noch eingängiger einsetzen lassen soll.

Hauptbestandteil des Koffers sind acht Stoffbahnen zum Bespannen von Pinnwänden. So können Trainer in jedem Seminarraum die 'Vier Zimmer der Veränderung' enstehen lassen. Sie symbolisieren die vier Phasen, die Menschen in Veränderungsprozessen durchlaufen: Ausgangspunkt ist das Zimmer der Zufriedenheit, es folgen die Zimmer der Verleugnung und der Verwirrung und schließlich das Zimmer der Erneuerung.

Mithilfe der Requisiten aus dem Change-Koffern können diese Phasen nun für Seminarteilnehmer erlebbar gemacht werden: Das Zimmer der Verleugnung etwa, in dem Wut, Angst und Verdrängung thematisiert werden, steht in Flammen. Grimmige Bilder verstärken die bedrohliche Atmosphäre, Boxhandschuhe liegen bereit, um der Wut Ausdruck zu verleihen. Im Zimmer der Verwirrung geht es um Trauer und das Abschiednehmen vom Status quo: Es ist abgebrannt und schwarz, Mülleimer und Umzugskarton helfen beim Sortieren der Überreste.

Ergänzt wird das Paket durch vorgedruckte Flipchart-Elemente und Karten, eine CD mit passenden Geräuschen und Aussprüchen sowie durch einen Seminarleitfaden mit Übungen und eine ausführliche Methodenbeschreibung.

Autor(en): (lis)
Quelle: Training aktuell 06/09, Juni 2009
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben