Know-how

Workshop: Bau einer Skulptur will für neue Struktur sorgen

Neue Strukturen durch Skulpturen - auf diese Formel lässt sich die Idee eines neuen Workshops zur Teambildung von Step Training bringen. In Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Künstler Hans Peter Diedenhofen bietet die Beratungsgruppe aus Lahr nun offene wie firmeninterne Trainings unter dem Namen 'StrukturFormen' an.
Während der zweitägigen Workshops sollen die Teilnehmer aus Hartschaumblöcken eine überlebensgroße Skulptur basteln. Dabei geht es weniger darum, ein erkennbares Gebilde zu schaffen. Vielmehr soll ein für das Team wichtiges Thema umgesetzt (z.B. Kundenorientierung, Flexibilität o.ä.) werden. Unter Anleitung von Organisationspsychologe Dr. Winfried Lehmann wird der Gestaltungsprozess im Hinblick auf den Unternehmensalltag reflektiert, z.B.: Wie geht der Einzelne mit einer Aufgabe um, die er sich zunächst nicht zutraut? Laut Lehmann steht dabei die Konfrontation mit Gefühlen im Vordergrund - das Erleben der eigenen Unsicherheit und die der Kollegen, das Erleben von Hilflosigkeit aber auch von Begeisterungsfähigkeit. Nicht zuletzt dadurch sollen die Teammitglieder an sich selbst wie an den anderen Qualitäten entdecken, die im normalen Arbeitsprozess untergehen. Ein besserer Umgang miteinander und bessere Kommunikationsstrukturen sind dabei das Ziel.
Der erste offene Workshop findet vom 21. bis 23. November 2001 im Kloster Schöntal (nahe Schwäbisch Hall) statt und kostet 3.100 Mark pro Person.
Autor(en): (nbu)
Quelle: Training aktuell 07/01, Juli 2001
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben