Newsticker

Wirtschaftspsychologen knüpfen ihre Netze in Leipzig

Networking ist eine Notwendigkeit - diese Erkenntnis ist nicht neu. Aber offenbar ist die Nachricht der Sektion Wirtschaftspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) besonders wichtig. Denn unter den Titel 'Netzwerke verbinden' hat die Sektion ihren Kongress gestellt, der vom 22. bis 24. Mai 2006 in Leipzig stattfindet. Er richtet sich sowohl an BDP-Mitglieder als auch an alle anderen Psychologen, die in und für Unternehmen tätig sind.

'Formelle und informelle Netzwerke gewinnen verstärkt an Bedeutung und schaffen Synergien bei der Bewältigung der immer komplexer werdenden Arbeitswelt', meint der BPD. Wie Wirtschaftspsychologen von Netzwerken profitieren können, sollen ihnen die Kongressinhalte zeigen. Hier wird unter anderem erläutert, wie 'Leadership in zerstreuten Projektwelten' funktionieren kann, wie man 'Netzwerkentwicklung als Dienstleistung' vermarktet und und wie die 'besten Akquisitionsstrategien' im Netzwerk aussehen. Netzwerken ist jedoch nur ein Themenschwerpunkt des Kongresses.

Die rund 100 Vorträge, Workshops und Gesprächsrunden widmen sich allen Bereichen, mit denen sich Wirtschaftspsychologen in ihrer beruflichen Praxis konfrontiert sehen. Auf der Agenda stehen Themen wie Veränderungsmanagement, Coaching, strategische Diagnostik, Bildungssteuerung und Personalentwicklung. Ein Ticket kostet 695,- Euro, BDP-Mitglieder zahlen weniger. Weitere Informationen im Internet.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 04/06, April 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben