Newsticker

Weiterbildungs-Innovations-Preis (WIP): Trainingskonzepte mit Zukunft gesucht

Bei dem neuen Weiterbildungs-Innovations-Preis (WIP) ist der Name Programm: Gesucht und prämiert werden visionäre Weiterbildungsmaßnahmen, die Mitarbeiter für die sich wandelnde Berufswelt fit machen. Initiatoren des Preises sind das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Bonn, und das Weiterbildungsmagazin managerSeminare, Bonn.
Zur Idee des neuen Awards: Immer mehr klassische Berufsbilder gelten als überholt, neue Beschäftigungsfelder wie Internet und E-Commerce entstehen über Nacht, lebenslanges Lernen ist längst vom Schlagwort zur Notwendigkeit geworden. Jeder Berufstätige wird im Laufe seines Lebens verschiedene Jobs ausüben, seine Erstausbildung kann ihm allenfalls Kernqualifikationen vermitteln. Daher ist die berufliche Weiterbildung wichtiger denn je. Im Idealfall wird der Weiterbildungsbedarf frühzeitig erkannt - nämlich bevor er als Defizit ein selten erfolgreiches Hinterherqualifizieren nötig macht. Richtungsweisende Konzepte zu fördern und einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, ist daher das Anliegen des Weiterbildungs-Innovations-Preises (WIP). Verliehen wird der Preis, der mit 26.500 Mark dotiert ist, erstmals im Mai 2000 in Bonn. Jährliche Wiederholungen sind geplant.
Teilnehmen können freie Weiterbildungseinrichtungen, Trainer oder Trainerteams sowie Unternehmen, die intern berufliche Weiterbildungsmaßnahmen durchführen. Voraussetzung: Sie können ein Trainingskonzept vorweisen, das Mitarbeiter auf die Anforderungen in neu entstehenden bzw. sich stark verändernden Beschäftigungsfeldern vorbereitet. Dieses muss dann nur noch auf Papier gebracht werden: Auf jeweils vier bis fünf Seiten soll die Maßnahme detailliert vorgestellt werden. Neben der inhaltlichen Beschreibung kommt es auf den Nachweis von Praxisrelevanz und -tauglichkeit an. Eine Jury aus Mitarbeitern des BIBB sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ermittelt schließlich aus den eingereichten Unterlagen die Preisträger. Einsendeschluss für die Teilnahmeunterlagen (siehe Beikleber) ist der 7. April 2000. Die prämierten Maßnahmen sowie das Urteil der Jury werden in der Juli/August-Ausgabe 2000 von managerSeminare veröffentlicht.
Autor(en): (nbu)
Quelle: Training aktuell 03/00, März 2000
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben