News (Information)

Wall Street English

Erst der Brexit und nun das: Ein bekannter Anbieter von Englischkursen verlässt den deutschen Markt. Das Institut Wall Street English stellt sein operatives Geschäft hierzulande zu Beginn 2017 ein. 'Die lokalen Marktgegebenheiten in Deutschland sind eine große Herausforderung. Sie machen es uns immer schwieriger, den gewohnt hohen Qualitätsanspruch unserer Angebote aufrechtzuerhalten', erklärt Niels Herrmann, Geschäftsführer von Wall Street English Deutschland. Offenbar wurde Wall Street English der deutsche Markt zu eng: Das sehr gute, wachsende Bildungssystem mit zahlreichen staatlichen und privaten Lernangeboten erfordere neue Angebote und Ansätze für Englisch-Sprachschulen, heißt es weiter auf der Homepage. Einen Weg, den Wall Street English zumindest in Deutschland anscheinend nicht gehen will.
Quelle: Training aktuell 08/16, August 2016
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben