Interaktion

Verband Q-Pool 100

Wirtschaftstrainer als Wirtschaftspartner

Altruistische Verbandsarbeit ist nicht das Ziel der Q-Pool-Mitglieder; die Zusammenarbeit soll auch wirtschaftliche Vorteile bringen. Damit das gelingt, will der neu gewählte Vorstand den Q-Pool als Business-Partner für Personaler etablieren. Neue Verbandsmitglieder sollen das Angebot erweitern.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Die 'Offizielle Qualitätsgemeinschaft internationaler Wirtschaftstrainer und -berater e.V.', besser bekannt als Q-Pool 100, will ihre wirtschaftlichen Interessen stärker in den Vordergrund rücken. Das hat der neue Vorstand im April 2011 beschlossen. 'Wir sind kein Verband, der um sich selbst kreist. Wir wollen Geschäfte machen', definiert Verbandspräsident Dieter Hohl das Ziel. Wichtigste Zielgruppe des Verbands sind die Personaler. 'Der Q-Pool 100 will erster Ansprechpartner für alle HR-Professionals rund um alle HR-Themen werden', veranschaulicht Hohl die Strategie. Die Idee: Personaler sollen auf der Suche nach Dienstleistern den Q-Pool ansprechen, der dann aus seinen Reihen Kandidaten benennt und über die Verbandsmitgliedschaft für deren Qualität bürgt.
Autor(en): Corinna Moser
Quelle: Training aktuell 06/11, Juni 2011, Seite 34
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben