Know-how

Unternehmen gestalten Trainings mit IHK-Abschluss

Praxistrainings, die speziell auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten sind, bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) gemeinsam mit ihrer Tochter, der DIHK-Bildungs-GmbH. Das Besondere daran: Zum Abschluss des Trainings erhalten die qualifizierten Mitarbeiter ein eigens für sie konzipiertes IHK-Zertifikat, etwa den 'Sales Manager IHK' oder den 'Automobilbauer IHK'.

'Die Qualifizierungen zählen nicht zum üblichen IHK-Portfolio', erklärt Ulrich Blome von der DIHK-Bildungs-GmbH. Im Gegenteil: Sie sind Unikate. Denn die Unternehmen bestimmen selbst Zielgruppe, Lerninhalte, Trainingsablauf und Prüfungsanforderungen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Praxis gelegt, das heißt: Die Schulung der Mitarbeiter findet direkt an ihrem Arbeitsplatz statt, etwa im Verkaufsbereich oder in der Werkshalle.

Ein Beispiel: Der Discounter Real hat seine Fachkräfte an der Fischtheke mit einem Praxistraining in Sachen Warenkunde, Service, Beratung und Präsentation geschult, berichtet Blome. Dabei haben die Mitarbeiter sowohl fingierte Kundengespräche geführt als auch in Fachseminaren gelernt, wie man die Ware als Augenschmaus auslegt. Begleitet wurden die Trainingsteilnehmer während der Qualifizierung sowohl von IHK-Beratern als auch von Mitarbeitern aus dem Unternehmen, die vorher von der IHK gebrieft wurden.

Das Praxistraining bei Real stellt nur eine Möglichkeit von vielen dar. 'Wer wo und wie trainiert wird, darüber entscheidet die Kammer gemeinsam mit dem jeweiligen Unternehmen', so Blome. Und weil die Unternehmen an der Trainingsgestaltung maßgeblich beteiligt sind, sind die Qualifizierungen besonders effektiv, meint der Bildungsberater.

Auch am Prüfungsprozedere selbst sind die Firmen beteiligt. Die IHK bestimmt lediglich, dass die Prüfung aus einem praktischen und einem theoretischen Teil besteht, und legt fest, wie die Testteile zu bewerten sind. Ob Fachgespräch oder Klausur, ob Präsentation oder Ist-Analyse, das bleibt den Unternehmen überlassen. Unternehmensvertreter nehmen auch die Prüfung ab und verleihen das Zertifikat. Dieses Engagement ist wichtig, meint Blome: 'Dass sich die Manager an der Qualifizierung beteiligen, ist für die Mitarbeiter eine besondere Wertschätzung ihrer Leistung.'
Autor(en): (ahe)
Quelle: Training aktuell 01/08, Januar 2008
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben