Newsticker

Universität St. Gallen lockt HR-Manager auf den Campus

Bildungsmanager sehen sich in der Zukunft vor allem mit drei großen Herausforderungen konfrontiert: verbessertem Qualitätsmanagement, der Gestaltung von Veränderungsprozessen in Bildungsorganisationen und der transferorientierten Gestaltung von Bildungsmaßnahmen. Das ermittelte das Swiss Centre for Innovations in Learning (SCIL) an der Universität St. Gallen in seiner Trendstudie.

Und bei dieser theoretischen Erkentnis will es das Institut nicht belassen. Es bietet drei neue Seminare an, die HR-Manager praxisnah auf die ermittelten Herausforderungen vorbereiten sollen. In den jeweils zweitägigen Seminaren sollen Fallstudien im Mittelpunkt stehen. Dazu ist in jedem Kurs ein Referent dabei, der ein von ihm verantwortetes Projekt vorstellt. Termine: 23. bis 24. März ('Qualitätsmanagement für Bildungsmanager'), 27. bis 28. April ('Gestaltung von Veränderungsprozessen in Bildungsorganisationen') und 11. bis 12. Mai 2006 ('Transferorientierte Gestaltung von Bildungsmaßnahmen'). Kosten: jeweils rund 800,- Euro.

Neben diesen drei so genannten Fokusseminaren, die auf eine konkrete Herausforderung vorbereiten sollen, hat das SCIL auch noch den 'Innovation Circle für Bildungsmanager' im Programm (Termin: 27. bis 30. September 2006). 'Dieser soll die Teilnehmer aus ihrem Alltagsgeschäft herausholen. Gemeinsam mit ihnen wollen wir in die Zukunft blicken', erklärt SCIL-Geschäftsführerin Sabine Seufert. Mit Impulsvorträgen aus Wissenschaft und Praxis sollen die HR-Manager dazu angeregt werden, sich auszumalen, was in der Zukunft gefragt und möglich sein wird. Kosten: rund 1.900,- Euro.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 02/06, Februar 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben