Termine für Trainer

Uni Bielefeld will Coaching und Moderation aus der Ferne vermitteln

'Die Fertigkeiten, die man für Coaching und Moderation braucht, sind in großen Teilen deckungsgleich', findet Dr. Gernot Graeßner vom Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e. V. (ZWW). Deshalb lag es für ihn nahe, beide Bereiche in einer Ausbildung zusammenzufassen: Der neue Fernstudiengang 'Coaching und Moderation' geht im Oktober 2005 an den Start.

Im Selbststudium sollen die Teilnehmer die theoretischen Grundlagen erwerben, die Professoren wie Harald Geißler von der Helmuth-Schmidt-Universität, Hamburg, und erfahrene Coaches wie Astrid Schreyögg zusammengestellt haben. Die 130 Lerneinheiten sind thematisch in die vier Module Grundlagen, Theorien und evaluative Verfahren, Coaching sowie Moderation gegliedert.

Wer mindestens zwei Drittel der Lerneinheiten hinter sich gebracht und die dazugehörigen Tests im Internet bestanden hat, kann zwei Präsenzphasen buchen: 23 Tage dauert das Lernen vor Ort im Coaching, 14 Tage das für Moderation.

Mit Personal- und Coachingverantwortlichen aus Unternehmen soll hier u.a. jeweils ein Prozess von der Auftragsvergabe bis zur Evaluation durchgespielt werden. Darüber hinaus ist geplant, die Teilnehmer an Partner aus der Praxis zu vermitteln, denen sie dann über die Schulter schauen oder zur Hand gehen können. Die Ausbildung schließt mit einem Weiterbildungszertifikat der Uni Bielefeld ab. 'Wir haben uns gegen einen Master entschieden, weil wir Leute aus der Praxis ohne Hochschulabschluss nicht ausschließen wollen', erklärt Graeßner.

Das Fernstudium kostet 1.960,- Euro, die Präsenzphase Coaching 4.290,- Euro, Moderation 2.990,- Euro. Studenten aller Fachrichtungen zahlen 30 Prozent weniger.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 08/05, August 2005
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben