Reflexion

Bild
Trainingsspitzen

Niemand braucht Heilslehren!

Wer sich früher Vor- oder Querdenker genannt hat, bezeichnet sich heute oft als Evangelist. Den Marketing­berater Bernhard Kuntz bringt diese Selbstetikettierung zum Schmunzeln. Denn mit ihren meist simplen Heilsbotschaften leugnen die sogenannten Evangelisten schlicht die Komplexität der heutigen Arbeitswelt.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Die Szene der Speaker und Möchtegern-Speaker, die gleich Motten das Rampenlicht suchen (und oft nicht finden), ist eine illustre. Dies gilt insbesondere für die Fraktion in ihr, die sich in der Vergangenheit schon gerne mit solchen Selbstattributionen wie 'Querdenker' und 'Vordenker' zierte, obwohl in der Regel niemand, der ihre Biografie liest, nachvollziehen kann, aus welchen Quellen sich diese Kompetenz speist.

Just dieser Personenkreis hat nun anscheinend ein neues Selbstklebe-Etikett entdeckt, das er sich gerne auf die Marketing-Stirn klebt: Evangelist. Das heißt, diese ...
Autor(en): Bernhard Kuntz
Quelle: Training aktuell 02/20, Februar 2020, Seite 48-49
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben