Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Trainingsspitzen
© chriskuddl, Zweisam / photocase

Bürokratische Abgründe

Trainingsspitzen

Bund und Länder fördern die Weiterbildung ihrer Bürger finanziell. ­Eigentlich eine gute Sache, würde nicht jedes Land seine eigenen ­Qualitätskriterien aufstellen. Die zu erfüllen, ist für Anbieter sehr aufwendig und kostspielig. Ein veritables Ärgernis, meint Frank Stäudner.

kostenfrei

Wer sich heute als Weiterbildungsanbieter im Interesse seiner Teilnehmer mit Bildungsgutscheinen und Bildungsurlaub beschäftigt, blickt in bürokratische Abgründe. Der Grund: Viele Bundesländer fördern die Weiterbildung ihrer Bürger. Im Prinzip eine gute Idee. Damit das Geld nicht bei halbseidenen Anbietern landet oder für Töpferkurse in der Toskana ausgegeben wird, haben sich die Länder Methoden zur Qualitätssicherung ausgedacht – auch das auf den ersten Blick nachvollziehbar. Allerdings erlässt jedes Bundesland sein eigenes Regelwerk für die Anerkennung, Akkreditierung und Zertifizierung. Ein deutschlandweit tätiger Weiterbildner muss deshalb zahllose Qualitätsnachweise mühsam zusammentragen und Unsummen ausgeben – ein veritables Ärgernis.

Autor(en): Frank Stäudner
Quelle: Training aktuell 05/14, Mai 2014, Seite 50 - 50 , 3415 Zeichen

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 05/14:

Bild zur Ausgabe 05/14
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier