Organisation

Trainermarketing

Bloggen durch die Kundenbrille

Blogs sind ein beliebtes Marketinginstrument, auch in der Weiterbildungsbranche. Doch oft verursachen sie großen Aufwand, erzielen aber keinen Effekt. Wie man es schafft, mit Blog-Artikeln gezielt Kunden anzusprechen und eine persönliche Beziehung aufzubauen, erklärt Marketingexpertin ­Kerstin Boll.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Blogs sind aktuell ein heißes Thema im Trainermarketing: Sie versprechen einen eleganten Weg zum Kunden – ohne sich anbiedern oder verbiegen zu müssen. Musik in den Ohren vieler Trainer und Coachs! Zudem macht es die neue Datenschutzverordnung noch einmal schwieriger, von sich aus auf (potenzielle) Kunden zuzugehen. Es gibt also zahlreiche Gründe, dem Content-Marketing-Vordenker Seth Godin zuzustimmen, wenn er sagt: 'Content Marketing is all the marketing that`s left.'

Eines wird jedoch gerne verschwiegen: Viele Blogger betreiben großen Aufwand, der Erfolg bleibt dennoch aus. Mehrere Gründe kommen dafür in Frage: eine zu geringe Bekanntheit, ein schwer greifbares Angebot, ein thematischer Flickenteppich. Häufig fehlt der Fokus – die Auseinandersetzung mit dem Leser und seinen Fragen. Mit anderen Worten: Die Blog-Artikel gehen am Kunden ...

Extra:
  • Literaturtipp
Autor(en): Kerstin Boll
Quelle: Training aktuell 07/18, Juli 2018, Seite 36-38
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben