Interaktion

Termintipp
Termintipp

Cube – Das Visu-Event

Visualisierungen sind aus dem Trainings- und Beratungsalltag kaum noch wegzudenken. Wer darin (noch) besser werden möchte, ist bei Cube – Das Visu-Event genau richtig: Einen Tag lang verraten Profis der Visualisierungsszene ihre Tipps und Tricks.

Eine neue Veranstaltung aus dem Haus managerSeminare fokussiert sich ganz auf ein Thema: Visualisierungen – und zwar in all ihren Facetten, ob digital, analog, auf dem Flipchart, der Tafel, dem Whiteboard, großformatig als Graphic Recording, kleinteilig als Ergebnissammlung usw. In Zusammenarbeit mit Kurator Axel Rachow ist zu diesem breiten Feld ein eintägiges Event mit insgesamt 19 Workshops entstanden, das am 24. September 2021 Premiere feiert. Nachdem diese coronabedingt im vergangenen Jahr ausfallen musste, findet Cube – Das Visu-Event in diesem Jahr pandemiesicher digital statt. Zehn Expertinnen und Experten aus der Visualisierungsszene teilen dabei in 70-minütigen Workshop-Runden ihr Wissen.

Sechs Würfelseiten – sechs Themenfelder

Insgesamt gibt es vier aufeinanderfolgende Workshop-Runden mit jeweils vier bis fünf parallelen Angeboten, die alle über das Videokonferenztool Zoom laufen werden. Thematisch sind die Workshops insgesamt sechs Qualifizierungsfeldern zugeordnet – analog den sechs Seiten des namengebenden Würfels: Figuren, Medien, Komposition, Schrift, Präsentation und Bilder.

Cube – Das Visu-Event

  • Wo: digital
  • Wann: 24. September 2021
  • Kosten: Bis zum 31.7. gelten die Frühbucher-Konditionen: 299 Euro für Abonnentinnen und Abonnenten von Training aktuell, 399 Euro für alle anderen (jeweils zzgl. MwSt.)
  • Link: cube-visu-event.de

So wird zum Beispiel Brigitte Seibold in einem ihrer Workshops erklären, wie die teilnehmenden Trainer, Beraterinnen und Coachs ansprechende Figuren zu Papier bringen können – mit Emotionen, Bewegung und Interaktion. Wie sich aus vielfältigen, redundanten oder teilweise sogar widersprüchlichen Workshop-Ergebnissen ein strukturiertes und zusammenhängendes Bild zeichnen lässt, wird Christian Ridder in seinem Workshop erläutern. Er zeigt auf, wie die Teilnehmenden Ordnung in den Wust an Informationen bringen können und sich daraus eine Grundstruktur erstellen lässt. Ein anderer Workshop widmet sich dem Thema „Präsentationen“: Axel Rachow und Johannes Sauer zeigen darin, wie Präsentationen ausgefallen, kreativ und dennoch seriös wirken können. Außerdem sind noch Malte von Tiesenhausen, Doris Reich, Martin Haussmann, Anna Egger, Mathias Weitbrecht und Gert Schilling als Referentinnen und Referenten dabei. Sie zeigen unter anderem in ihren Workshops, wie sich Erklärfilme drehen lassen, wie die Teilnehmenden auf kreative Visualisierungsideen kommen oder wie der Einstieg ins Graphic Recording gelingen kann. So ist für fortgeschrittene wie weniger geübte Visualisierer etwas dabei – und neben den Workshop-Runden gibt es Gelegenheit zum digitalen Plaudern und Netzwerken.

Die Autorin: Marie Pein

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem kostenfreien Artikel der Zeitschrift Training aktuell!

Sie möchten regelmäßig Beiträge des Magazins lesen?

Für bereits 8 EUR können Sie das Abonnement von Training aktuell einen Monat lang ausführlich testen und von vielen weiteren Abovorteilen profitieren.

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben