Inspiration

Systemische Interventionen
Systemische Interventionen

Metaphernarbeit mit Katapult

Die Arbeit mit Metaphern ist besonders dann sinnvoll, wenn es Dinge gibt, die sich nicht einfach ansprechen lassen. Aber auch dann, wenn ein Team Gefahr läuft, den Fokus auf die gemeinsame Zielerreichung zu verlieren, wie diese Intervention zeigt. Ein einfaches Bild kann dann zu frischem Schub und neuen Lösungsimpulsen verhelfen.

Wenn neue Herausforderungen im Team oder in der Organisation anstehen, kann schon mal der Eindruck entstehen, man stehe vor einem unüberwindbaren Berg. Die neuen Aufgaben sind groß, bisweilen sind sie nicht einmal klar und vollständig zu erkennen. Denn der Weg zur Bewältigung liegt voller Steine und Felsbrocken.

Dieses Hindernis zieht viel von unserer Aufmerksamkeit ab. Der Fokus auf die Steine im Weg kostet wertvolle Energie, die für die Bewältigung der anstehenden Aufgabe nützlich wäre. Deshalb ist es gut, in dieser Situation den Fokus zu verändern – weg vom bedrohlichen Hindernis und hin zu hilfreichen Perspektiven. Denn oft genug bleibt unberücksichtigt, was das eigene Team und die Organisation selbst an Fähigkeiten und Eigenschaften mitbringen, um den Berg zu überwinden.

Metaphernarbeit für mehr Fokus

Um etwa in einem Change-Workshop die Energie für die Bewältigung entsprechend zu bündeln, lässt sich mit der Methode „Katapult“ auf eine hilfreiche Metapher zurückgreifen. Die Herausforderung wird hier als Berg beschrieben, den das Team mithilfe eines Katapults überwinden kann. So fällt es leichter, gezielt verschiedene Perspektiven einzunehmen. Die strukturierte Betrachtung hilft dabei, die wahrgenommene Komplexität zu reduzieren.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserem Testabonnement von Training aktuell:

für nur 8,00 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von Training aktuell

Kostenfreier Testzugriff auf den trainerkoffer

Sofortrabatte für Bücher, Trainingskonzepte & Toolkits

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben