Newsticker

Synchronizing-Modell: Wie Sie Ausgewogenheit im Team erreichen

'Synchronizing' heißt eine Methode zur Teamentwicklung, die bei der TÜV Nord Gruppe, Hamburg, seit kurzem Anwendung findet. Dabei handelt es sich um ein Verfahren, das von Dr. Markus Jensch, Köln, entwickelt worden ist. Der Psychoanalytiker hat es selbst jahrelang angewendet und dem TÜV Nord nun die Hauptlizenz übertragen.
Dem Synchronizing-Modell zufolge sollte in einem Team ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Durchsetzungswillen und Nachgeben, Selbstständigkeit und Kooperation, Nähe und Distanz herrschen. Während bei keinem Individuum ein vollkommen ausgewogenes Verhältnis besteht, sollen sich die Eigenschaften der Teammitglieder so ausgleichen, dass das Team 'rund' laufen kann.
Was ein Team am Rundlaufen hindert, wird während eines dreitägigen Workshops ermittelt. Der Status quo wird mit Fragebögen zur Fremd- und Selbstwahrnehmung aufgezeigt und durch die Diskussion über das Verhalten der einzelnen Mitglieder vertieft. Darauf aufbauend überlegt das Team, was geändert werden muss. Schließlich wird für jedes Teammitglied ein Poster mit Zielvereinbarungen für das künftige Verhalten erstellt, das Anweisungen enthält, welche Verhaltensweisen verlernt bzw. optimiert werden sollten. Zudem formuliert jedes Mitglied ein Motto für die künftige Arbeit. Beim Follow-up nach sechs Monaten können mögliche Kurskorrekturen vereinbart werden.
Der TÜV Nord führt Trainings nach dem Synchronizing-Modell selbst durch und qualifiziert Trainer für die Anwendung. Schnupperkurse gibt es ab Anfang 2003. Der erste findet am 25. Januar 2003 in Berlin statt. Kostenpunkt: 250,- Euro.
Autor(en): (aen)
Quelle: Training aktuell 10/02, Oktober 2002
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben