Newsticker

Studie: e-Learning-Anbieter müssen sich spezialisieren

e-Learning in Deutschland ist ein attraktiver Markt mit signifikanten Wachstumsperspektiven. In den nächsten Jahren wird die Branche um rund 50 Prozent wachsen. Zu diesem Schluss kommt Berlecon Research in einer aktuellen Untersuchung, für die das Marktforschungsunternehmen 161 deutsche
e-Learning-Anbieter befragt hat.
Mit dem Wachstum der e-Learning-Branche, so eine weitere Prognose der Wirtschaftsforscher, werden sich die Anbieter verstärkt in zwei Gruppen teilen: 'Die Unternehmen müssen sich entscheiden, ob sie auf individuelle Firmenlösungen oder standardisierte One-to-Many-Lösungen setzen wollen', sagt die Autorin der Studie Dr. Petra Bock. Dies sei sogar noch wichtiger als die Ausrichtung auf bestimmte Leistungsbereiche. Laut Studie verteilen sich diese derzeit wie folgt: 34 Prozent der e-Learning-Unternehmen bieten Full Service, 30 Prozent sind Content-Anbieter, 24 Prozent vertreiben die Technologie - also Lernplattformen oder Spezialtools - und 12 Prozent haben sich auf e-Learning-Dienstleistungen wie IT-Services, Beratung und Betreuung spezialisiert.
Die Studie 'Wachstumsmarkt e-Learning' gibt es in drei verschiedenen Versionen, Preis ab 780,- Euro.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 09/01, September 2001
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben