Newsticker

Studie: Erfolgreiche Firmen fördern Wissensaustausch durch Incentives

Erfolgreiche Unternehmen verstehen unter Wissensmanagement mehr als den Aufbau eines Informationssystems. Ihr Ansatz ist es, eine Wissenskultur zu schaffen, bei der die Mitarbeiter nicht nur Wissen aufnehmen, sondern aktiv nachfragen, bereitstellen und ausbauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine McKinsey-Studie. Gemeinsam mit der Technischen Hochschule Darmstadt hat die Unternehmensberatung das Wissensmanagement von 40 Top-Unternehmen in Europa, USA und Japan untersucht. Als Untersuchungskriterien zog die Unternehmensberatung zu je 50 Prozent die Finanz- und die Prozessleistung heran (Während die Finanzleistung das Unternehmenswachstum misst, bezieht sich die Prozessleistung beispielsweise auf die Auftragsabwicklung).
Die Untersuchung zeigt, dass sich erfolgreiche Unternehmen vor allem darin auszeichnen, dass sie ihre Mitarbeiter durch Incentives für die Weitergabe von Wissen belohnen. Ein weiteres Ergebnis ist, dass leistungsstarke Unternehmen hierarchie- und funktionsübergreifende Teams bilden, deren Mitarbeiter regelmäßig zusammenkommen, um den Wissensaustausch zu fördern. Um den Horizont des Einzelnen zu erweitern, ermöglichen sie ihren Mitarbeitern zudem, an Projekten mitzuwirken, die keinen direkten Bezug zur eigenen Tätigkeit haben.
Eine Zusammenfassung der Studie kann per Internet abgerufen werden.
Autor(en): (ast)
Quelle: Training aktuell 06/01, Juni 2001
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben