Praxistest

Stephen-Covey-Kartendeck: Kalenderweisheiten im Kleinformat

Wer die Management-Prinzipien von Stephen Covey kennenlernen will, musste sich bislang durch seinen Beststeller kämpfen. Nun soll es einfacher gehen, verspricht der Gabal-Verlag. Er hat die wichtigsten Weisheiten auf 50 bunte Pappen gedruckt und auf den deutschen Markt gebracht.

Das Angebot: 'Die wichtigsten Prinzipien des bekannten Managementklassikers spielerisch begreifen', das verspricht der Gabal-Verlag mit seiner Neuerscheinung. Und hat sich dafür einen Meilenstein der Managementliteratur ausgesucht: 'Die 7 Wege zur Effektivität' von Stephen Covey. Das Buch erschien erstmals 1989 und wurde weltweit mehr als zehn Millionen Mal verkauft. 2007 hat der Gabal-Verlag sich den Besteller erneut vorgenommen und die wichtigsten Thesen auf 50 Karten verteilt. Wer nun mit Hilfe von Covey 'neue Routinen auf dem Weg zum persönlichen und beruflichen Erfolg entwickeln' will, aber keine Lust auf die anstrengende Lektüre hat, der soll mit dem Kartenset zum gleichen Ziel kommen.

Der TA-Check: Ein Kartenset - wie schön. Das ist der erste Impuls, als ich den kleinen orangenen Karton unter Bergen von Büchern entdecke. Nette Idee, finde ich, als ich die quietschbunten Karten durch die Finger gleiten lasse. Endlich mal was anderes, als eng bedruckte Seiten in monotonem schwarz-weiß. Was ich mit den Karten anstellen soll? Das Spiel zur Effizienz ist auch mit seinen Anweisungen effizient - es gibt nämlich kaum welche. 'Lesen Sie eine Karte pro Tag oder alle in einem Zug, wie Sie möchten', heißt es lapidar. Ich entscheide mich für die zweite Variante und schaue mir alle Karten auf einmal an. 50 bunte Karten enthält das Set. Diese sind in sieben Farbgruppen eingeteilt, welche den sieben Wegen entsprechen. In jeder Farbgruppe gibt es sieben Karten mit einzelnen Tipps. Auf der Vorderseite ist jeweils das Prinzip genannt, auf der Rück-seite wird es erläutert.

Der TA-Eindruck: Das Wiedersehen mit Stephen Coveys Prizipien erfreut mich zuerst, und ich finde es sehr kommod, mein Management-Wissen beim Kartenspiel wieder aufzufrischen. Leider lässt der erste Enthusiasmus beim genaueren Ansehen der Karten nach.

Problem eins: Zu manchen von Coveys Prinzipien werden arg banale Tipps gereicht. Da wird etwa empfohlen, für den eigenen Körper zu sorgen, einen Zeitplan anzufertigen und auch mal 'nein' zu sagen. Wie es zu diesen Kalenderweisheiten kommt? Offenbar war es schwierig, zu jedem der sieben Wege sieben Prinzipien zu entwickeln. So lässt sich auch ein zweites Phänomen erklären: In manchen Kategorien sind die Karten inhaltlich extrem redundant. Weg vier etwa sieht nach Covey Gewinn/Gewinn-Denken vor. Vier der sieben Pappen empfehlen entsprechend 'Handeln Sie nach dem Gewinn/Gewinn-Prinzip', 'Bauen Sie Gewinn/Gewinn-Beziehungen auf', 'Treffen Sie Gewinn/Gewinn-Vereinbarungen' und 'Schaffen Sie Systeme, die Gewinn/Gewinn unterstützen'.

Immerhin hat der Verlag es geschafft, für sich selbst eine Gewinn-Beziehung aufzubauen: das Kartenset verkauft Gabal für stolze 24,90 Euro. Der Gewinn für die Käufer wäre jedoch größer gewesen, wenn sich die Texter mehr Mühe gegeben hätten.

Mehr Anstrengung hätte es beispielsweise auch bei der Erklärung der Prinzipien bedurft. Die sind manchmal nämlich ziemlich unverständlich. Der Grund: Das Kartenset ist keine deutsche Idee, sondern kam 2003 auf den amerikanischen Markt. Für das deutsche Pendant wurde offenbar einfach übersetzt - mehr oder weniger verständlich.

Das TA-Fazit: Die Idee ist nett - die Umsetzung leider weniger. Wer aber eine Spielernatur ist und sich die Ideen von Stephan Covey en passant und peu à peu wieder ins Gedächtnis rufen möchte, ist mit dem Kartenset gut bedient.

Corinna Moser

Stephen R. Covey: Die 7 Wege zur Effektivität. Kartendeck mit 50 Karten. Gabal, Offenbach, 2007. 24,90 Euro.
Quelle: Training aktuell 07/07, Juli 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben