Markt

Sprachlernsoftware für Business English lässt zu wünschen übrig

Wer auf der Suche nach Sprachlernsoftware für den Bereich 'Business-English' ist, braucht vor allem eines: viel Zeit. Denn die Produktpalette ist breit gefächert, und die inhaltlichen Unterschiede der Programme sind nicht über die Produktbeschreibungen auszumachen. Sie müssen vielmehr durch Tests und Bewertungen ermittelt werden. Diese Erfahrung hat die Universität Leipzig gemacht. Für ihre 'eLBe-Studie' hat sie 154 e-Learning-Angebote (80 Computer-Based- und 74 Web-Based-Trainings) unter die Lupe genommen.

Der mangelnde Kundenservice vieler Sprachlernsoftware-Anbieter trägt sein Übriges dazu bei, dass die Geduld von potenziellen Käufern auf die Probe gestellt wird: Der Studie zufolge können viele Ansprechpartner über allgemeine Informationen hinaus kaum Angaben zu Kosten und Leistungen der Produkte geben. Bis die Anbieter auf eine schriftliche Anfrage reagieren, verstreiche nicht selten länger als drei Monate. Auf Anfragen von Bildungsinstituten scheinen die Anbieter noch viel schlechter vorbereitet zu sein. So ist das Aushandeln von Lizenzvereinbarungen laut Studie sehr langwierig. Allerdings lohnt sich der Zeitaufwand: Bei hohen Teilnehmerzahlen werden häufig hohe Rabatte gewährt.

In Sachen Didaktik resümiert die Studie, dass die Programme hinter den Möglichkeiten innovativer methodisch-didaktischer Konzepte zurück bleiben. Die Potenziale der modernen Medien werden nur ansatzweise genutzt. Kritisiert wird zudem die oft fehlende Formulierung von Lernzielen, die beim selbst gesteuerten Lernen Orientierung bieten. Positiv hervorzuheben ist laut Studie wiederum das umfangreiche Angebot an Transferaufgaben, Übungen und Anwendungen der Lernprogramme. Multimedial aufbereitete Elemente würden zudem die Aufmerksamkeit der Lernenden fesseln und ihre Motivation fördern. Am besten erfüllt die Sprachlernsoftware Tell me More Pro der Auralog GmbH, Köln, die Kriterien der Uni Leipzig (siehe Ranking unten).
Ihren für die Bewertung erarbeiteten Kriterienkatalog stellt die Universität Interessenten gegen eine Gebühr von 3.000 Euro zur Verfügung. Für jedes der 154 Sprachlernprogramme werden aber auch Dossiers angeboten, die u.a. darüber informieren, wie die Lernsoftware bezüglich der Bewertungskriterien jeweils abgeschnitten hat. Kosten: 350 Euro.

Top 15 aus 154 Angeboten für 'Business English':

1. 'Tell me more Pro', Auralog, www.auralog.de

2. 'The Multimedia Business English Course', Hueber, www.hueber.de

3. 'Career Strategies', Cornelsen, www.cornelsen.de

4. 'Business English', Global English, www.globalenglish.net

5. 'Intensivkurs Business English', Digital Publishing, www.digitalpublishing.de

6. 'Business English', Digital Publishing, www. digitalpublishing.de

7. 'Sunpower', Hueber, www.hueber.de

8. 'English for Business', Berlitz online, www.berlitz.de

9. 'Business English', Englishtown, www.englishtown.com

10. 'English Learning course Business', Syracuse, k.A.

11. 'Business English Online', Hueber, www.hueber.de

12. 'Business English', United Soft Media, www.hqmedia.de

13. 'PONS Business English für die Geschäftsreise & Englische Geschäftskommunikation',
Klett, www.klett.de

14. 'Expresskurs Business English', Langenscheidt, www.langenscheidt.de

15. 'M-Power Your Business English', International Business English, www.business-english.co.uk

Quelle: management & training 2/2003
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 04/03, April 2003
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben