Newsticker

Soziales Trainingscamp: Manager betreuen Kranke und Alte

Von Führungskräften wird heutzutage nicht nur erwartet, dass sie fachlich top sind, sie sollen auch Sozialkompetenz besitzen. Diese bei Managern und Co. zu fördern haben sich die Agentur Kobra mit ihrem Projekt 'SeitenWechsel' und das Sozialreferat der Landeshauptstadt München mit 'switch' zum Ziel gesetzt.

Das 'SeitenWechsel'-Projekt will Führungskräfte aus allen Berufszweigen ansprechen. Im Vorgespräch präsentieren sich soziale Einrichtungen aus den Bereichen Drogenhilfe, Behindertenbetreuung, Flüchtlings-, Aids- und Jugendhilfe, Psychiatrie und Strafvollzug. Die Führungskraft sucht sich 'ihr' Projekt aus und arbeitet in der betreffenden Institution fünf Tage lang aktiv mit. Mit Behinderten arbeiten, HIV-Infizierte pflegen, Sterbende begleiten - auf den 'Seitenwechsler' warten keine leichten Aufgaben. Ein fester Ansprechpartner in der sozialen Einrichtung betreut ihn während dieser Zeit. Nach Abschluss des Projekts werden die Erfahrungsberichte des Teilnehmers wissenschaftlich ausgewertet. Die Kosten von 'SeitenWechsel' belaufen sich auf 3.000 Mark - 1.000 Mark davon gehen an die soziale Einrichtung.

Soziale Arbeit hautnah kennen lernen sollen auch die Teilnehmer des Münchener 'switch'-Projekts. Eine Woche lang arbeiten Führungskräfte aus der Wirtschaft nach einem für sie zusammengestellten Aktionsplan in sozialen Einrichtungen. Diese wurden vom Sozialreferat vorab ausgesucht. Bei den Projekten handelt es sich um solche, die Führungskräften, wenn es deren Wunsch ist, auch nach der Aktionswoche eine ehrenamtliche Tätigkeit ermöglichen. Dem 'Switcher' steht auch hier ein Betreuer vor Ort zur Verfügung. Nach der Aktionswoche werden die Teilnehmer per Fragebogen zu ihren Eindrücken befragt - zum Zwecke der Evaluation.
Autor(en): (shü)
Quelle: Training aktuell 11/00, November 2000
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben