Newsticker

Soft-Skill-Training im Kinderdorf

Wenn Führungskräfte gemeinsam mit Kindern Projekte verwirklichen, entwickeln sie ihre Persönlichkeit sowie ihre Soft-Skills weiter. Davon zumindest ist Q.U.E.S.T.O. Prosulting überzeugt und bietet ein entsprechendes Training an. Dabei kooperiert das Lachener Trainingsunternehmen mit Kinderdörfern in Deutschland und Österreich. Die Trainings umfassen jeweils vier Tage, innerhalb derer Manager und Kinder beispielsweise gemeinsam Gebäude der Kinderdorfeinrichtungen renovieren oder eine Dorfolympiade organisieren. Unter anderem sollen dabei vorbehaltlose Kommunikation, Improvisations- und Konfliktfähigkeit gefördert werden.

Q.U.E.S.T.O. Prosulting will mit dem Training Unternehmen ansprechen, die konkret Verantwortung für gesellschaftliche Entwicklungen übernehmen wollen. Laut Geschäftsführer Christian Hartmann werden nämlich vor allem Projekte in Angriff genommen, die die Kinderdörfer ohne Spenden nicht verwirklichen können. Deshalb werden 40 Prozent des Gewinns aus den Trainingseinnahmen an die sozialen Einrichtungen weitergeleitet, pro Training sind das 6.000,- bis 9.000,- Euro.

Für 2002 sind sechs Termine geplant. Das erste Training findet vom 13. bis 16. Mai 2002 im Sozialpädagogischen Internat in Schlins, Österreich, statt. Pro Teilnehmer kostet es 2.700,- Euro.
Autor(en): (aen)
Quelle: Training aktuell 11/01, November 2001
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben