Tools&Technik

Skandinavische Lern- und Arbeitsplattform will deutschen Markt erobern

Sie gilt als überaus erfolgreich. In Skandinavien hat sie bereits mehr als eine Million Anwender. Und auf der diesjährigen CeBIT wurde sie mit dem 'European Seal of Excellence in Gold' in den Kategorien Innovation, Performance, Nutzerfreundlichkeit, gesellschaftlicher Nutzen, Marktschaffung und -anteil ausgezeichnet. Nun will die Kollaborations- und Lernplattform 'Fronter' des gleichnamigen norwegischen Unternehmens auch den deutschsprachigen Raum erobern. Seit kurzem wird die onlinebasierte Plattform von der CBT+L -Training + Learning GmbH, Herrsching, hier zu Lande vertrieben.

Laut Ulrich Lindner, Leiter Didaktik und Consulting bei CBT+L, funktioniert Fronter wie ein virtuelles Unternehmen bzw. wie eine virtuelle Bildungseinrichtung. Alles, was zur gemeinsamen Projektarbeit und zum Lernen benötigt wird, stehe bereit. So können die virtuellen Arbeits- und Lernräume der Plattform mit mehr als 50 Kommunikations-, Kollaborations- und Lernwerkzeugen ausgestattet werden.

U.a. ist es via Kommunikationstools wie 'Mitteilungen', 'Nachrichten', 'E-Mail' und 'Forum' möglich, Nachrichten an Abteilungen und einzelne Mitarbeiter gezielt zu verbreiten. Mit Hilfe eines 'öffentlichen Kalenders' können außerdem Termine abgestimmt werden. Darüber hinaus steht ein Tool bereit, mittels dessen Online-Teams Dokumente gemeinsam erstellen bzw. bearbeiten können. Der so genannte Instant Messenger indes soll für sofortigen Informationsabgleich zwischen Arbeits- bzw. Lernkollegen sorgen.

Die Plattform steht plug-in-frei über das Internet zur Verfügung, bei Bedarf kann sie auch in das Netzwerk von Unternehmen integriert werden. Eine Userlizenz ist ab 40,- Euro/Jahr zu haben.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 08/05, August 2005
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben