Interaktion

Serie VR im Training
Serie VR im Training

Ein Beipackzettel fürs VR-Training

VR als Trendtechnologie im Bildungssektor ist verlockend. Die Chance, sich hier frühzeitig als Trendsetter zu positionieren ebenso. Doch statt Schnellschüssen sind gerade beim professionellen VR-Einsatz Investitionen in Qualität und Kompetenzaufbau gefragt. Im dritten Teil der Serie erklärt das Autoren-Trio, welche Risiken und Nebenwirkungen es zu beachten gibt und wie sie sich erfolgreich meistern lassen.

Keine Wirkung ohne Nebenwirkung. Dieser alte Grundsatz der Pharmakologie gilt nicht nur für Pillen, sondern auch für psycho- und neuroaktive Technologien wie die Virtuelle Realität (VR). Denn das immersive Erleben, das Eintauchen in emotional besetzte, quasi-real empfundene Szenarien, hinterlässt tiefe Spuren in unserem Innenleben. Dass dies im Positiven wie im Negativen gilt, zeigen inzwischen auch wissenschaftliche Studien. Wer zudem den Markt beobachtet, erfährt immer wieder von Kundenerlebnissen, die auf eine latente Pannenstatistik beim VR-Einsatz in Trainings und kollaborativen Settings schließen lassen. Grund genug für einen Beipackzettel als Kurzanleitung zum professionellen Risikomanagement – für unbeschwerte, sichere und wirksame VR-Erlebnisse.

Dauerhaft in der Beta-Phase

Zunächst einmal lautet die Devise: durchatmen, entspannen, lächeln! Denn dass nicht immer alles perfekt läuft, ist angesichts der hohen Veränderungsdynamik im Bereich der heutigen Bildungstechnologien mehr als normal. Gerade im VR-Bereich überschlagen sich die Entwicklungen, sodass wir uns unabhängig von der verwendeten Hard- und Software auf Dauer in einer Beta-Phase befinden werden. Sie haben gestern Abend noch ihren virtuellen Seminarraum vorbereitet und finden am nächsten Morgen neue Features – zum Beispiel neue Inhalte – in ihrem virtuellen Moderationskoffer? Das dürfte ein nächtliches Update gewesen sein. Herzlich willkommen in der virtuellen Realität im Jahr 2022! Wenn also auch mal etwas nicht gleich klappt, kann das für Trainerinnen und Trainer sowie für Teilnehmende eine willkommene Übung im flexiblen Umgang mit unvorhergesehenen Situationen sein. Insofern ist die Arbeit in VR eine gute Vorbereitung auf die Welt, in die wir gerade hineinwachsen, eine Welt, in der überlegtes Handeln in völlig unvorhergesehenen Situationen gerade zur wichtigsten Zukunftskompetenz wird.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserer Testmitgliedschaft von Training aktuell:

für nur 10 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von Training aktuell

Kostenfreier Testzugriff auf den trainerkoffer

Sofortrabatte für Bücher, Trainingskonzepte & Toolkits

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben