Inspiration

Serie Transfermethoden

Denkzettel für den Transfer

Viele Teilnehmer fassen im Seminar gute Vorsätze für die Zeit danach: Das neue Wissen soll ab sofort im Alltag umgesetzt werden. Unsere Transferspezialistinnen Bettina Ritter-Mamczek und Andrea Lederer erklären, wie Trainer die Teilnehmer mit einfachen Mitteln darin bestärken können.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Allen guten Vorsätze zum Trotz kann es Teilnehmern nach dem Seminar schwerfallen, die neuen Erkenntnisse in beruflichen Situationen umzusetzen. Je mehr Zeit verstreicht, umso weiter rücken die selbstgesteckten Ziele in die Ferne. Mit den Methoden '72-Stunden-Technik' und 'Bierdeckel' schaffen Trainer Verbindlichkeit und können die Teilnehmer auch aus der Ferne an ihre Vorhaben erinnern.

Im Laufe des Seminars setzen sich die Teilnehmer immer wieder Ziele zur Umsetzung des neuen Wissens. Damit diese Ziele nicht in Vergessenheit geraten, sollten die Teilnehmer innerhalb von 72 Stunden nach dem Seminar den ersten Schritt zur Zielerreichung unternehmen. Tun sie dies nicht, sinkt die Wahrscheinlichkeit, das Ziel zu erreichen, erheblich – belastbare Zahlen gibt es nicht, aber vielfach wird ...

Extra:
  • Literatur- und Termintipp
Autor(en): Bettina Ritter-Mamczek, Andrea Lederer
Quelle: Training aktuell 12/15, Dezember 2015, Seite 28-29
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben