Interaktion

Serie Kooperative Online-Übungen
Serie Kooperative Online-Übungen

Ein Netzwerk fürs Team

Oft kommen Teamtrainings online ohne viel Schnickschnack aus. Vielseitiger, erlebnisorientierter und merkwürdiger werden sie aber, wenn zusätzliche Online-Tools oder technische Hilfsmittel eingesetzt werden. Eine Übung, mit der sich Beziehungsgeflechte, Konstellationen und Strukturen darstellen und hinterfragen lassen.

Online-Tools, browserbasierte Softwareanwendungen und sonstige technische Hilfsmittel können Online-Teamevents bereichern. Nutzt man Tools, deren Einsatz bereits vielfältig erprobt wurde, kommt man besonders schnell mit den Teilnehmenden ins Tun – und spart Zeit für ausschweifende Erklärungen. Nichtsdestotrotz sollte vorab immer sichergestellt werden, ob und wie gut die Teilnehmenden bereits mit dem jeweiligen Tool umgehen können. Unsere Erfahrung zeigt, dass man es mit zu vielen Online-Tools, selbst wenn diese bekannt sind, übertreiben kann. Bei jeder Übung ein neues Tool einzuführen, überfordert die Teilnehmenden und kann für Frustration sorgen. Beschränkt man sich hingegen auf ein bis zwei bewährte Tools, lassen sich zahlreiche Teamübungen durchführen. So auch die folgende.

Bei jeder Übung ein neues Tool einzuführen, überfordert die Teilnehmenden und kann für Frustration sorgen.

Verbindungen sichtbar machen

Bei der Übung „Das Team-Netzwerk“ erstellt die Gruppe gemeinsam ein Übersichtsbild zum Beziehungsgeflecht und den bestehenden Netzwerken innerhalb des Teams, zwischen den Abteilungen und/oder in der Organisation. In der unten beschriebenen Form verlangt das Tool von der Gruppe ein hohes Maß an Selbstorganisation, Kommunikationskompetenz und Entscheidungsfähigkeit. Achten Sie daher besonders darauf, zu welchem Zeitpunkt Sie die Methode im Seminar einsetzen und mit welchem Team Sie es zu tun haben. Zielsetzung und Effekte:

  • Beziehungsgeflecht und Verbindungen innerhalb bestimmter Gruppen sichtbar machen
  • Eigene Position im Team verorten – Nähe und Distanz zu Teammitgliedern hinterfragen
  • Teamkonstellationen sichtbar machen
  • Bedeutung einzelner Akteure im System hinterfragen
  • Bedeutung von Themen und Zielen hinterfragen
  • Analyse bestehender systemischer Strukturen in der Organisation ermöglichen
  • Verbesserungs- und Entwicklungspotenziale auf Beziehungsebene offenlegen
  • Berücksichtigung emotionaler Aspekte in der Teamentwicklung

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserer Testmitgliedschaft von Training aktuell:

für nur 10 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von Training aktuell

Kostenfreier Testzugriff auf den trainerkoffer

Sofortrabatte für Bücher, Trainingskonzepte & Toolkits

Training aktuell
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben