Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Serie Interaktionen mit Publikum
© Jochen Wieland

Botschaften am Rande

Serie Interaktionen mit Publikum

Lernplakate nennt man in der Suggestopädie, aus der diese Inspiration kommt, auch periphere Stimuli: Mit ihnen lassen sich Kernbotschaften so platzieren, dass Teilnehmer sie selbst entdecken und sich so nachhaltiger mit ihnen beschäftigen.

kostenfrei für Abonnenten
von Training aktuell
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Der Begriff periphere Stimuli ist in der Suggestopädie der Fachbegriff für Lernplakate. Er klingt deutlich weniger schmucklos und nüchtern als seine deutsche Entsprechung, deshalb lohnt es sich, ihn zu nutzen. Denn mit ihm lässt sich ein kleines, aber sehr hilfreiches Präsentationselement beim Publikum sehr wirklungsvoll anpreisen: die beiläufige Visualisierung von Hauptbotschaften beziehungsweise 'Key Messages'. Die Idee ist, dass die Teilnehmer die Botschaften nach und nach selbst entdecken, was dazu beiträgt, das sie diese nachhaltiger lernen.

Periphere Stimuli eignen sich insbesondere gut zur Einstimmung auf das Vortragsthema, da sie das Publikum nebenbei aufnimmt. Man kann sie auch mit dem Begriff 'Priming' in Verbindung...

Extras:

  • Lesetipp
  • Linktipp

Autor(en): Margit Hertlein, Gaston Florin
Quelle: Training aktuell 12/17, Dezember 2017, Seite 40 - 41 , 5291 Zeichen
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 12/17:

Bild zur Ausgabe 12/17
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier