Politisches

Seminar über EU-Bildungsprogramme

Für immer mehr Unternehmen wird es überlebenswichtig, dass ihre Mitarbeiter über internationale Kompetenzen verfügen. Damit stellt sich für die Personalentwickler die Frage: Wie vermittelt man den Angestellten die notwendigen Fähigkeiten, und wie sensibilisiert man sie für die interkulturelle Zusammenarbeit? Antworten darauf verspricht inWEnt, Bonn, auf seiner Tagung 'Internationale Kompetenzen für Mitarbeiter/-innen'. Hier soll im Besonderen geklärt werden, welchen Nutzen EU-Bildungsprogramme für Unternehmen haben können. Am 20. September 2006 spricht am Veranstaltungsort Frankfurt/Main u.a. Dirk Werner, Referent am Institut der Deutschen Wirtschaft, Köln. Er erläutert, welche internationalen Kompetenzen die Wirtschaft braucht und wie man sie in Ausbildung und Studium vermitteln kann. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis 18. August 2006 unter http://anmeldung.europa.inwent.org.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 07/06, Juli 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben