Medien

Rezension: Werkzeug Sprache in Therapie, Beratung und Supervision

Sprache ist das entscheidende Medium in Beratung, Therapie und Supervision. Vorrangig für diese Berufe möchte Hans Lieb mit seinem Grundlagenbuch – neben einem Arbeitsbuch gleichen Titels – die sprachlichen und sprachphilosophischen Hintergründe darstellen, ergänzt um Fallbeispiele und praktische Tipps.

Der Autor steigt im ersten Teil in die praxisorientierte Theorie ein, beginnend mit einem komprimierten, sehr informativen Exkurs zu Entwicklung und „Linguistic Turns“ der Sprachphilosophie von der Antike bis hin zu zeitgenössischen Philosophen wie Jaques Derrida, Judith Butler und Jürgen Habermas. Eindrucksvoll gelingt es Lieb hier, praxisrelevante Ergebnisse historischer wie zeitgenössischer Theoriebildung mit den Anforderungen des beraterischen und therapeutischen Alltags zu verbinden.

Der zweite Teil widmet sich, auch anhand vieler Fallbeispiele, der theoriegeleiteten Praxis. Da geht es zunächst um „Klartext“, einen umgangssprachlich positiv besetzten Begriff, der in Therapie und Beratung aber sensible Anwendung erfordert. Der Autor unterscheidet in diesem Zusammenhang zwischen „meinen“ und „sagen“. Dementsprechend stellt er für das Sprechen, Hören und Fragen inhaltlich und sprachlich präzise Klartextregeln auf.

Wenn Sprache im Therapie- und Beratungsalltag das Werkzeug schlechthin ist, dann verlangt ihr Gebrauch generell angemessene Verwendung nach einem durchdachten Regelwerk. Hierzu stellt der Autor abschließend einen praxiserprobten Werkzeugkasten mit Denkwerkzeugen für die Metaebene von Sprache sowie Hör-, Frage- und Sprechwerkzeugen für die Sprachperformanz zusammen. Lieb gelingt es dabei sehr gut, komplexe theoretische Sachverhalte zweckdienlich aufzubereiten und sie durchgängig mit für die Praxis nutzbaren Erkenntnissen und Empfehlungen zu verbinden.

TA-Fazit: Gutes Grundlagenbuch, das für Beratung und Therapie einen fundierten Überblick über sprachliche und sprachphilosophische Hintergründe gibt.

Hans Lieb: Werkzeug Sprache in Therapie, Beratung und Supervision, 336 Seiten, V&R 2020, 35 Euro.

Autor(en): Helmut Fischer
Quelle: Training aktuell 07/21, Juli 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben