Medien

Rezension: Showtime!

'Sim Sala WIN' - Autor Oliver Alexander Kellner will mit seinem neuen Buch 'Showtime!' all diejenigen, die im Rahmen ihres Berufes präsentieren bzw. verkaufen, zu 'zauberhaften Erfolgen' verhelfen. Hierzu beschreibt der frühere Journalist und Marketingleiter, der mittlerweile als selbstständiger Trainer arbeitet und bisweilen auch als Zauberkünstler auftritt, so genannte Standing Ovations, durch die die Zuhörer mitgerissen und begeistert werden sollen.

Entsprechend seines Show-Ansatzes spielen in Kellners Werk neben der Vermittlung von Basiswerkzeugen für Präsentationen die Themen Präsentainment und Botschaften für das Unterbewusstsein eine große Rolle. Zunächst aber will der Autor den Leser dazu bringen, eigene Präsentationen zu reflektieren. Das geschieht durch eine ganze Reihe von Fragen, die der Leser schriftlich beantworten soll: Was ist die Kernbotschaft meiner Präsentation? Was möchte ich mit meinem Vortrag erreichen? Welche Emotionen oder Bilder sollen beim Zuhörer entstehen? Danach folgen Hilfestellungen zur Vorbereitung der Präsentation, zum Einstieg derselben sowie Tipps zum Umgang mit Einwänden und Wünschen aus dem Publikum und zum Eindämmen des Lampenfiebers.

Viele der Botschaften sind zwar nicht neu ('Die Körperhaltung ist bewusst aufrecht, die Hände positioniere ich gerne in Bauchnabelhöhe'), der Autor schafft es jedoch, seine Ratschläge in griffige Abkürzungen zu packen. Beispielsweise die IDEAL-Technik, also die Aufforderung, sich in verschiedene 'Regiestühle' zu setzen, um eine 'Grundrezeptur' für den Auftritt zu finden. IDEAL steht für Illusionist (Show-Stuhl), Drehbuchautor (Bilder-Stuhl), Elfjähriger (Simpel-Stuhl), Analyst (Fakten-Stuhl) und Lachfalten (Humor-Stuhl). Auch die Beschreibungen für den Umgang mit den klassischen Präsentationshilfsmitteln wie Beamer, Overhead oder Pinnwand sind eingängig und gut zu merken.

Um Impulse, Ideen und Werkzeuge für Präsentationen geht es in einem anderen Kapitel. Zum Ausprobieren verlockt u.a. der Absatz 'Begeistern mit Alltagsgegenständen'. Um seine Zuhörer zu fesseln, packt Kellner ganz im Sinne seines Mottos 'Präsentationstime ist Showtime' schon einmal einen Turnschuh aufs Podium oder zündet eine Kerze an.

Ein Teil des Buches beschäftigt sich mit Power-Rhetorik und Big-Boss-Entertainment. Power-Rhetorik beschreibt der Autor so: 'Auftreten, wirken, schweigen ... gewinnen'. Seine These: Die Überzeugungskraft zu Beginn einer Präsentation liegt in der Ruhe, in der Ausstrahlung. Als Beispiel für Big-Boss-Entertainment führt er eine Rede des ehemaligen US-Präsidentschaftskandidaten John Kerry an. Der salutierte zuerst militärisch und erzählte den 4.500 Delegierten dann eine herzzerreißende Geschichte von der Rettung eines Hamsters. Kellners Analyse des Auftrittes des amerikanischen Spitzenpolitikers: Kerry gibt sich kämpferisch, wählt aber gleichzeitig eine Sprache, die Emotionen und Bilder weckt und zeigt auf, dass er ein Herz für Tiere hat.

Das Buch ist salopp geschrieben und kommuniziert seine Inhalte in lockerer Art und Weise. Da ist es sogar zu verschmerzen, dass Kellner gelegentlich Werbung für eigene Produkte einflechtet.

Fazit: Ein unterhaltsam geschriebenes Buch mit Einblicken in die persönliche Präsentationsarbeit des Autors. Geeignet für alle Personen, die 'vorne stehen' und neue Ideen suchen.

Von Oliver Alexander Kellner, 172 S., geb., Redline Wirtschaft, Frankfurt/M. 2005, ISBN 3-636-01218-5, 17,90 Euro.
Autor(en): (Dagmar Seidel)
Quelle: Training aktuell 10/05, Oktober 2005
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben