Medien

Rezension: Den richtigen Ton treffen

Von Ulrike Felger, 185 S., brosch., abc-Buchverlag, Kirchentellinsfurt 2006, ISBN 3-938453-03-6, 21,50 Euro.

Ulrike Felgers Buch hält, was sein Untertitel verspricht: Die Autorin liefert die Grundlage für eine 'Praktische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Trainer und Berater'. Dabei setzt sie inhaltlich drei Schwerpunkte: Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Das Thema Unternehmenskommunikation handelt Felger relativ kurz ab: Sie klärt Begriffe wie Corporate Language oder Corporate Identity und stellt Spielregeln einer gelungenen Unternehmenskommunikation auf. Wesentlich intensiver widmet sie sich den beiden anderen Schwerpunkten: Die Autorin gibt Tipps für den Umgang mit Journalisten und Medien und präsentiert die wichtigsten Instrumente erfolgreicher Pressearbeit - von der Pressemitteilung über das Pressegespräch bis zum Fachartikel. Der Fokus liegt dabei immer auf ihrer Zielgruppe. Worauf beispielsweise müssen Trainer achten, wenn sie Journalisten zu ihren Seminaren einladen? Und welches Verhalten ist angesagt, wenn Berater und Trainer selbst als Interviewpartner oder Autoren angefragt werden?

Auch der Bereich Öffentlichkeitsarbeit wird unter diesem Aspekt betrachtet. So gibt die Autorin u.a. Tipps für die Gestaltung von Handouts und Arbeitsmaterialien an die Hand und zeigt auf, welche Kriterien Newsletter und Internetseiten von Trainern und Beratern erfüllen müssen.

Damit die Leser diese geballte Ladung an Informationen, Tipps und Hinweisen auch erfolgreich umsetzen können, enthält das letzte Kapitel des Buches eine kleine Schreibwerkstatt. Sie soll journalistisch unerfahrenen Trainern und Beratern Hilfestellung beim Verfassen von Texten, Headlines und Slogans geben.

Felgers Ausführungen sind fundiert und praxisorientiert. Kein Wunder, ist die Autorin doch selbst ausgebildete Journalistin und als Kommunikationsberaterin tätig. Besonders nutzwertig: Neben Felger kommen auch andere Medienprofis zu Wort und gewähren Einblick in ihre Praxis. Pressevertreter wie Thea Payome vom Online-Informationsdienst Checkpoint eLearning erklären in Interviews u.a., nach welchen Kriterien sie Themen auswählen, was sie von Pressemitteilungen erwarten und wie Trainer und Berater am besten Kontakt zu ihnen aufnehmen können. Einziger Wermutstropfen: Diese Interviews sind in einzelne Kapitel integriert, stehen aber nicht im Inhaltsverzeichnis.

Fazit: Ein gelungener Rundumschlag in Sachen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Trainer und Berater. Gleichzeitig ein guter Leitfaden zur Erstellung und Umsetzung individueller Kommunikationskonzepte.
Autor(en): (stb)
Quelle: Training aktuell 10/06, Oktober 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben